Russland gewährt der Ukraine einen Kredit über 5 Mrd. $


Russland hat seine Zustimmung zu einem Kredit für die Ukraine zur Deckung des Staatsdefizits gegeben.

Wie UNIAN berichtet, teilte dies die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, auf einer Pressekonferenz in München mit.

“Russland ist bereit mit der Unterzeichnung dieser Kreditabkommen Hilfe zu leisten”, sagte sie.

Julia Timoschenko teilte mit, dass sie Briefe mit der Bitte um finanzielle Hilfe für die Deckung des Haushaltsdefizits an die USA, die Europäische Union, China, Japan und ebenfalls an Russland gerichtet hatte.

Gleichzeitig dementierte die Premierministerin die Behauptung des Bevollmächtigten des Präsidenten der Ukraine zu internationalen Fragen der Energiesicherheit, Bogdan Sokolowskij, darüber, dass eine Regierungsdelegation sich nach Moskau zu geheimen Gesprächen mit Russland über den Erhalt eines speziellen Kredites begeben hatte.

Timoschenko erklärte ebenfalls, dass die Informationen zu den Bedingungen, zu denen Russland bereit ist den Kredit zu gewähren, nicht der Wahrheit entsprechen.

Sie bezieht sich dabei auf einen Artikel im “Serkalo Nedeli” von dieser Woche, in dem folgende Bedingungen für die Kreditvergabe an die Ukraine genannt werden:

Dem “Serkalo Nedeli” ist auch zu entnehmen, dass es um einen Kredit über 5 Mrd. Dollar geht.

Wie UNIAN berichtete, hatte Sokolowskij im Programm des Fernsehsenders “Inter” behauptet, dass gestern eine Delegation der Regierung heimlich nach Moskau gefahren ist, um Verhandlungen zu einem speziellen Kredit zur Vermeidung des Bankrotts der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” zu führen.

Seinen Worten nach ist eine Insolvenz verbunden mit den Gaspreisen, die in den Vereinbarungen vom 19. Januar festgelegt wurden. Er betonte, dass sich im Jahr 2009 aufgrund des Unterschiedes zwischen dem Einkaufspreis für Gas und dem Verkaufspreis ein “großes Loch von einigen Dutzend Milliarden Hrywnja auftut”

Quellen:
UNIAN
Serkalo Nedeli

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 374

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: