Selenskyj: Die Ukraine wird frei sein: Die ganze Ukraine


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach in einer Abendansprache an seine Landsleute am Dienstag, 28. Februar, insbesondere über die nächste Sitzung der Stavka.

„Heute fand eine weitere Sitzung der Stavka statt. Wieder in einem erweiterten Format. Die Hauptdirektion des Nachrichtendienstes, das Verteidigungsministerium, der Oberbefehlshaber und die Feldkommandeure haben berichtet. Wir befassen uns eingehend mit der Lage an den einzelnen Frontabschnitten. Bachmut und die Kämpfe, auf die es bei der Verteidigung der Stadt ankommt, sind immer noch am schwierigsten. Die Russen zählen die Menschen überhaupt nicht und schicken sie, um unsere Stellungen ständig zu stürmen. Die Intensität der Kämpfe nimmt immer mehr zu“, so der Präsident.

Bei dem Treffen wurden auch andere Richtungen erörtert.

„Natürlich wurden in der Stavka auch andere Richtungen im Donbass sowie die Verantwortungszonen der Gruppierungen Tavria und Odessa erörtert. General Moskalev berichtete über die Lage um Cherson und in der Region. General Naev berichtete über die Lage im Norden und entlang des Grenzperimeters – unsere Kräfte haben die Lage unter Kontrolle. Wir bereiten die Rückkehr unserer Soldaten zu aktiven Operationen für die Befreiung unseres Landes vor. Wir erinnern uns an unser gerechtes Ziel, und wir kommen seiner Verwirklichung jeden Tag ein Stück näher. Die Ukraine wird frei sein. Die ganze Ukraine“, betonte Selenskyj.

Übersetzer:    — Wörter: 244

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: