Der Sender berichtet über den Tod eines polnischen MMA-Kämpfers im Donbass


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Ein polnischer Freiwilliger, Tomasz Walentek, wurde in der Ukraine getötet. Er war ein MMA-Kämpfer, berichtete der polnische Rundfunk am Sonntag, den 24. Juli.

Es wird angegeben, dass der polnische Staatsbürger als Mitglied der Internationalen Legion kämpfte. Vorläufigen Informationen zufolge starb er Anfang dieser Woche im Donbass an den Folgen von Artilleriebeschuss. Sein Leichnam ist wahrscheinlich noch nicht nach Polen gebracht worden.

Die Informationen über den Tod des Freiwilligen wurden von den polnischen Behörden noch nicht bestätigt, aber die Organisation MMA Polska gab gestern den tragischen Tod von Tomasz Walentek bekannt.

„Mit großer Trauer haben wir die Information über den Tod von Tomek erhalten, der als polnischer Freiwilliger in der Internationalen Legion zur Verteidigung der Ukraine gekämpft hat und dort gestorben ist“, hieß es in der Erklärung…

Übersetzer:    — Wörter: 166

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: