Stadtrat von Lwiw plakatiert "Kommunismus = Nationalsozialismus"


In Lwiw sind Reklametafeln mit der Aufschrift “Kommunismus = Nationalsozialismus” aufgetaucht.

Wie der Pressedienst des Lwiwer Stadtrates informierte, ist das “eine soziale Werbung, die dem Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen und des kommunistischen Regimes gewidmet ist”.

“Der Juni 1941 – vor 70 Jahren – war ein tragischer für Lwiw. Denn die Lwiwer litten gleich unter dem nationalsozialistischen, wie unter dem kommunistischen Regime in der Zeit des Zweiten Weltkrieges”, erklärte der Stellvertreter des Stadtoberhauptes zu kulturellen Fragen, Wassyl Kossiw.

“Es wurde ein bedeutender Teil der Bevölkerung der Stadt ausgerottet. Gefängnisse und Konzentrationslager wurde von NKWD und Gestapo gleich genutzt. Das sind ihren verbrecherischen Taten nach gleiche Kräfte. Daher gedenken wir der Menschen, die in dieser Zeit unschuldig durch ihre Hände umkamen”, erklärte er.

Auf den Werbetafeln sind zwei Fotografien platziert: Opfer des kommunistischen und des nationalsozialistischen Regimes.

Dabei sind auf der Reklametafel Fotos der am 30. Juni 1941 hingerichteten Menschen vor dem “Gefängnis auf der Lonzkijer/Tjurma na Lonzkoho” und Gehenkte im März 1942 hinter der Lwiwer Oper zu sehen.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 183

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: