Timoschenko beschuldigt Tschernowezkij


Premierministerin Julia Timoschenko betrachtet die Abschaltung der Wärmeversorgung in Kiew als geplante Provokation.

Dies erzählte sie auf einer Konferenz, auf der die Mitglieder des Ministerialkabinettes den Entwurf des Staatsbudgets für 2009 untersuchen.

“Dies war eine geplante politische Provokation”, unterstrich Timoschenko.

Sie beschuldigte den Bürgermeister Kiews, Leonid Tschernowezkij.

Den Worten der Premierin nach, hatte die Regierung für die Lösung dieser Probleme am 13. Dezember eine Konferenz durchgeführt, auf die Entscheidung getroffen wurde, dank der die Wärmeversorgung in den Häusern der Kiewer wieder hergestellt werden konnte.

“Zum heutigen Tag erscheinen Gas und Wärme Schritt für Schritt in den Häusern der Kiewer”, sagte Timoschenko.

Außerdem, bezeichnete die Premierin alle Aktionen, die in Kiew unter den Flaggen des Blockes Tschernowezkij stattfinden als bestellte.

Quelle: Ukrainski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 127

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: