Timoschenko-Prozess: Miliz zieht Spezialeinheiten um Kiew zusammen


Im Umland von Kiew in den leeren Sommersanatorien und -lagern werden Spezialeinheiten der Miliz zusammengezogen. Offensichtlich sind das zusätzliche Kräfte aus den Regionen des Landes.

Dies wurde Lb.ua von Augenzeugen berichtet, die verdächtige Milizionärsansammlungen auf den Territorien des Sanatoriums Djubek festgestellt haben.

Außerdem wird ähnliches in den angrenzenden Sanatorien und Ferienheimen beobachtet.

Den Mitteilungen der lokalen Einwohner nach sind die Angehörigen der Spezialeinheiten hier nicht zum ersten Mal aufgefallen und jedes Mal steht dies im Zusammenhang mit wichtigen Gerichtsverhandlungen im Fall Timoschenko. Diesmal hängt das Zusammenziehen von Verstärkungen mit dem wahrscheinlichen Urteilsspruch von Richter Kirejew zusammen, der für morgen um 9.00 Uhr angesetzt ist.

Wie vorher berichtet wurde, wurden bereits am Montagabend die Straßen, die an den Kreschtschatyk auf der Seite des Petschersker Stadtbezirksgerichts angrenzen, sorgfältig gesäubert.

Bekanntlich waren 2004 während der Ereignisse auf dem Maidan ebenfalls Spezialeinheiten in den Ferienheimen und Kinderlagern des Kiewer Umlands stationiert.

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 153

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: