Tschernowezkij wird nicht an den Präsidentschaftswahlen teilnehmen


Der Bürgermeister Kiews, Leonid Tschernowezkij, verzichtet auf die Teilnahme an den Präsidentschaftswahlen, die am 17. Januar 2010 stattfinden.

Dies teilte die Beraterin des Bürgermeisters, Marta Grymskaja, Journalisten mit. “Der Bürgermeister wird nicht für die Präsidentschaft kandidieren”, sagte sie.

Im August hatte Tschernowezkij erklärt, dass er für eine Teilnahme bei den Präsidentschaftswahlen eine Fraktion des eigenen Blockes in der Werchowna Rada nötig hat. Seiner Meinung nach, wäre es seinerseits unverantwortlich, als Präsident zu kandidieren, den Wählern Änderungen zu versprechen, die er danach, keine eigene Fraktion in der Rada habend, nicht ohne Zusammenarbeit mit den politischen Hauptkräften realisieren kann.

Im März noch hatte Tschernowezkij erklärt, dass er beabsichtigt an den nächsten Präsidentschaftswahlen teilzunehmen, dabei anmerkend, dass seine äußert bescheidenen Präsidentschaftsambitionen und sein Sieg allein von Gott abhängen.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 131

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: