Tymoschenko schwört den "Janukowytsch-Medwedjew Pakt" zu kündigen


Nach dem Machtwechsel in der Ukraine werden alle Verträge gekündigt, die den nationalen Interessen der Ukraine widersprechen.

Dies erklärte die Führerin von BJuT, Julia Tymoschenko, im Programm von Schuster Live, wo sie den Vertrag zur Verlängerung des Aufenthalts der Schwarzmeerflotte Russlands auf dem Territorium der Ukraine über 25 Jahre kommentierte.

“Sobald es einen Machtwechsel gibt und ich bin überzeugt davon, dass diese wechselt und sie wird zu der Zeit wechseln, wie es die Verfassung vorsieht, werden ohne Ausnahme alle Verträge gekündigt, die den nationalen Interessen der Ukraine widersprechen”, erklärte sie.

“Es wird so getan werden, wie es die Entwicklungsstrategie unseres Staates erfordert. Wir haben die Flugzeugbranche nicht abgegeben, wir haben die Energiebranche nicht abgegeben und auch nicht das Gastransportsystem”, sagte die Führerin von BJuT.

Außerdem betonte Tymoschenko, dass “die Opposition dazu verpflichtet ist, den Handlungen der Regierung eine klare Bewertung zu geben”.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 152

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: