Das ukrainische BIP lag im III. Quartal 15,9% unter dem Vorjahreswert


Das Bruttoinlandsprodukt der Ukraine verringerte sich im III. Quartal im Vergleich zur analogen Periode des Vorjahres um 15,9%. Darüber informierte das Staatliche Komitee für Statistik.

Den Angaben des Statistikamtes nach sank das nominelle BIP im III. Quartal um 9,1% im Vergleich zur analogen Vorjahresperiode und lag bei 250,614 Mrd. Hrywnja. Im Vergleich zum II. Quartal stieg das nominale BIP um 21%.

Im II. Quartal fiel das reale BIP um 17,8% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum und das nominale BIP betrug 207,096 Mrd. Hrywnja. Im I. Quartal lag das reale BIP noch um 23,2% unter dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums.

Der Prognose des Wirtschaftsministers der Ukraine, Bogdan Danilischin, nach, wird das BIP im Gesamtjahr um 12-12,5% schrumpfen. Gleichzeitig erwartet der Minister, dass das BIP der Ukraine 2010 um 3-3,7% steigt. Experten lassen ihrerseits noch optimistischere Prognosen verlauten – einen Anstieg des BIP im Bereich von 5-6% für 2010.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 161

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: