Wahlkampf in Kiew eröffnet


Heute am 26. März begann in Kiew der Wahlkampf für die außerordentlichen Bürgermeister- und Stadtratswahlen.

Wie mitgeteilt wurde, müssen vom 26. März bis 15. April die Kandidaten für den Bürgermeisterposten und die Abgeordnetenmandate des Stadtrates aufgestellt und den jeweiligen Wahlkommissionen zur Registrierung übergeben werden.

Gleichfalls müssen den Wahlkommission Unterschriftenlisten für die Kandidaten übergeben werden. Ein Kandidat für den Bürgermeisterposten von Kiew benötigt mehr als 300 Wählerunterschriften und eine Partei oder ein Wahlblock mehr als 800 Unterschriften.

Nach der Beendigung der Registrierungsfrist muss die Wahlkommission in den Massenmedien die Liste aller Kandidaten und deren Daten veröffentlichten, dabei auch die ersten fünf der jeweiligen Kandidatenliste für die Wahl zum Stadtrat.

Am 19. April muss die Wahlkommission den Platz der Parteien auf den Wahlzetteln verlosen, bis zum 22. April die Wahlkreise festlegen und den jeweiligen Kommissionen die Wählerlisten übergeben.

Die Wahlkampagne der Kandidaten beginnt ab dem Moment ihrer Registrierung und endet am 23. Mai um 23:59 Uhr.

Bis zum 16. Mai muss die Kommission die Wahlzettel gedruckt haben und ab dem 22. Mai diese in die Wahlkreise geben.

Gemäß den Werten einer Telefonumfrage, durchgeführt von Zentrum Rasumkow in Kiew, sind bei den Wahlen zum Kiewer Bürgermeister 25,2% der Befragten bereit für Witalij Klitschko zu stimmen und 24,9% unterstützen den aktuellen Bürgermeister der Hauptstadt Leonid Tschernowezkij.

Die Werchowna Rada setzte die Durchführung von außerordentlichen Neuwahlen für den Bürgermeister von Kiew und den Kiewer Stadtrat für den 25. Mai an.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 242

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: