WHO hat keine Mutationen des Grippevirus festgestellt


Experten der Weltgesundheitsorganisation haben keine Mutationen des Grippevirus A/H1N1 entdecken können.

Dies ist einer Meldung der WHO zu entnehmen.

“Im Ergebnis vorläufiger Tests im Rahmen der Untersuchung von Proben, die bei Patienten in der Ukraine genommen, wurden, konnten keine wesentlichen Veränderungen des Virus der pandemischen Grippe entdeckt werden”, hieß es bei der Organisation.

Gemäß der Meldung “wurden die Analysen von zwei kooperierenden WHO Zentren für Grippe vorgenommen, die zum globalen Netz der Epidemiebeobeobachtung für Grippe gehören”.

“Die vorläufige genetische Sequenz zeigt, dass das Virus mit dem Virus übereinstimmt, welches für die Fertigung der Impfung gegen die Grippe verwendet wurde, was ein weiteres Mal die Effektivität der Impfung in diesem Moment bestätigt”, hob man bei der WHO hervor.

“Antworten auf weitere Fragen bezüglich des pandemischen Virus, das in der Ukraine zirkuliert, werden nach Datenlage gegeben”, hob man bei der Organisation hervor.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 153

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: