Deutsche drehen einen Film über die Huzulen


Ende Juli – Anfang August dieses Jahres wird das Erste Deutsche Fernsehen (ARD) mit den Dreharbeiten eines Dokumentarfilms über die in den Bergen an der Grenze zur Europäischen Union und teils auf rumänischen Gebiet lebenden Huzulen beginnen. Ziel des Films ist es, das Leben und die Lebensart der Huzulen in den entfernten und schwer zugänglichen Regionen auf beiden Seiten der ukrainisch-rumänischen Grenze zu zeigen.

Die Organisatoren des Projekts wollen das Leben der Bewohner im zentralen Teil der Europäischen Union mit dem Leben der Bewohner in den entferntesten Regionen an der europäischen Grenze vergleichen. Es wird geplant, in dem Film Gepflogenheiten und Bräuche der Huzulen wiederzugeben. Dabei wird versucht, auch die Hochzeit der Huzulen mit allen Bräuchen und Zeremonien aufzunehmen.

Zugleich werden in der Bukowina Aufnahmen der abgelegenen Abteilungen der Tscheriwzer/Czernowitzer Grenzwache gemacht.

Im Laufe der Dreharbeiten will das Team durch alle Karpatenregionen reisen:
vom Rajon Putyla in der Oblast Tscherniwzi, über die Rajone Werchowina, sowie Kosiw der Oblast Ivano-Frankivsk bis hin zu den Rajonen Rachiw, Tjatschiw in der Oblast Sakapartja.

Quelle: UNIAN

Übersetzerin:   Ilona Stoyenko  — Wörter: 175

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: