Ermittler finden Schädelfragmente an der von Pukatsch genannten Stelle


Heute wurden von einer Ermittlergruppe im Rajon Bila Zerkwa in der Oblast Kiew Schädelfragmente gefunden, die von dem ermordeten Journalisten Georgij Gongadse stammen könnten.

Darüber wurde UNIAN von einer Quelle bei der Miliz informiert.

Den Worten des Informanten nach, sind die Fragmente an der Stelle gefunden worden, die der ehemalige Leiter der Hauptverwaltung der Kriminalfahndung der Abteilung für Außenobservation des Innenministeriums, Alexej Pukatsch, während seiner Befragung nannte.

Wie der Informant betonte, liegt an der Stelle, wo die Fragmente des Schädels gefunden wurden, eine Straße.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 87

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: