Innenministerium begründet Räumung des Maidans mit Vorbereitung auf die "Neujahrsfeierlichkeiten"


Bei der Miliz erklärte man heute, dass das Zeltlager auf dem Platz der Unabhängigkeit “für die Vorbereitungen des Zentrums der Hauptstadt auf die Neujahrsfeiern” geräumt wurde.

Dies ist einer Presseerklärung des Innenministeriums zu entnehmen.

Beim Innenministerium wurde dabei betont, dass man eine Entscheidung des Kiewer Kreisverwaltungsgerichts umgesetzt hat

Demnach kamen um 5 Uhr morgens etwa 250 Milizionäre zum Platz und unterstützten dabei die Arbeit der Angestellten der Kiewer Stadtverwaltung für die Vorbereitung des Zentrums der Hauptstadt für das Neujahrsfest. Um 5.45 Uhr war der Abtransport der Gegenstände auf dem Platz abgeschlossen, die in das Lager für “herrenloses” Eigentum von “Kyjiwblahoustrij” gebracht wurden.

In einer weiteren Pressemitteilung werden Informationen darüber, dass Mitarbeiter der Miliz bei der Räumung “Leute mit Knüppeln auf die Beine schlugen” und Demonstranten festgenommen haben, dementiert. Dabei sollen die Aufzeichnungen der auf dem Platz installierten Videokameras belegen, dass keine physische Gewalt gegen die auf dem Platz Anwesenden angewendet wurde.

Das Innenministerium bittet weiterhin die Pressevertreter darum unrichtige Informationen nicht mehr zu verbreiten, die von “namenlosen” Teilnehmern der Aktion auf dem Unabhängigkeitsplatz gestreut wurden. Gleichzeitig wird damit gedroht gegen Desinformationen zu klagen.

Quellen:
Innenministerium
Innenministerium

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 198

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: