IWF fordert Präsidentenveto beim Gesetz zur Erhöhung der Sozialstandards


Der Internationale Währungsfonds tritt für die Anwendung des Präsidentenvetos beim Gesetz zur Erhöhung der Sozialstandards ein.

Dies ist einer Mitteilung des IWF zu entnehmen.

“The mission is now awaiting … assurances that the wage and pension law approved by Ukraine’s parliament, the Rada, this week, which is at odds with the objectives of the authorities’ program, will be vetoed.”, heißt es in der Mitteilung

In der Mitteilung wurde angemerkt, dass die ökonomische und finanzielle Situation sich infolge der Politikempfehlungen aus dem stand-by Programm in der Ukraine stabilisiert hat. Vom IWF wird neben einigen Programmanpassungen weiterhin politische Disziplin gefordert, damit das Erreichte nicht verlorengeht.

Quelle: IWF

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 110

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: