Jazenjuk möchte Präsident werden


Der Vorsitzende der “Front der Veränderung/Front Smin”, Arsenij Jazenju, hat Ambitionen auf das Präsidentenamt und ist überzeugt, dass diese realisiert werden. Dies erzählte er auf einem Treffen mit Absolventen der Kiewer Mohyla Business-School.

“Natürlich habe ich Pläne und diese werden umgesetzt”, sagte Jazenjuk. Dabei fügte er hinzu: “Man darf nicht an Messianismus glauben. Ein Mensch (allein) kann nichts tun”. Von seinem Team redend, sagte er, dass es dieses gibt, doch dort arbeiten nichtöffentliche Leute.

Dabei geht Jazenjuk davon aus, dass der Präsident sich auf eine Parlamentsmehrheit stützen sollte. Daher ist er überzeugt davon, dass sofort nach den Präsidentschaftswahlen Parlamentswahlen durchgeführt werden müssen.

Quelle: Sej-Tschas

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 114

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: