Juschtschenko gibt Anweisung zur Bezahlung des russischen Gases vom Mai


Der Präsident der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, traf die Entscheidung 3,8 Mrd. Hrywnja (ca. 355 Mio. €) zur Abrechnung des im Mai erhaltenen russischen Gas im Laufe einer Stunde zu überweisen. Darüber informierte er heute auf der Sitzung des Rates für Nationale Sicherheit und Verteidigung. “Ich hatte keinen anderen Ausweg, als heute die Entscheidung zur Ausgabe der Ressourcen zu treffen und innerhalb einer Stunde wird die Zahlung für das Gas erfolgen”, betonte der Präsident.

Die Schulden von “Naftogas” für das im Mai genutzte russische Gas betragen, seinen Worten nach, 158 Mio. Dollar und fast 0,5 Mrd. Dollar für Gas, welches in die unterirdischen Speicher gepumpt wurde.

Er betonte, dass die Binnenschulden von “Naftogas” bei 7 Mrd. Hrywnja (ca. 654 Mio. €) liegen und er unterstrich dabei, dass “Naftogas” seit Anfang 2009 ins Budget 17 Mrd. Hrywnja (ca. 1,6 Mrd. €) an Steuern gezahlt hat. “Ich spüre von Seiten der Regierung keinerlei Bedürfnis diesen Markt zu reformieren”, merkte Juschtschenko an.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 172

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: