FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Juschtschenko lud gestern zu einer Pressekonferenz

0 Kommentare

Wiktor Juschtschenko entschied sich die Informationslücke der Ukrainer zu den Gründen des Gaskonfliktes zu füllen und führte gestern eine außerordentliche Pressekonferenz durch, die dieser Frage gewidmet war. Unterstellend, dass sich hinter der Unterbrechung der Lieferung russischen Gases der Wunsch den Bau der “Nord Stream” Pipeline verbirgt, beschuldigte der Präsident der Ukraine Russland der Organisation der Krise aufgrund politischer Motive.

Die Entscheidung zur Durchführung der Pressekonferenz wurde im Sekretariat des Präsidenten gestern morgen gefällt und deren Initiator wurde Wiktor Juschtschenko selbst. Im Verlaufe der Konferenz zu Budgetproblemen, welche um 10:30 Uhr begann, erklärte Juschtschenko, dass die Bevölkerung unzureichend über die Entwicklung des ukrainisch-russischen Gaskonfliktes informiert ist. “Im Prinzip ist die ukrainische Position in der Ukraine bekannt, doch gibt es viele Nuancen. Es wäre nicht schlecht von ihnen zu berichten. Denken Sie darüber nach”, wandte sich das Staatsoberhaupt an seine Pressesprecherin, Irina Wannikowa, welche nicht weit weg stand.

Die Pressesprecherin stimmte dem Staatsoberhaupt zu und bald wurde eine außerordentliche Pressekonferenz mit Wiktor Juschtschenko angekündigt, deren Übertragung zwei Fernsehsender zustimmten – “Perschyj” und der “Pjatyj Kanal”.

Europäische Experten hatten mehrfach erklärt, dass die offizielle Ukraine äußerst unüberzeugend, im Unterschied zu den Vertretern der Russischen Föderation, ihre Position in den europäischen Massenmedien darstellt: die Russen finden täglich neue Informationsanlässe für die Anwesenheit im Informationsraum der Europäischen Union. Insbesondere redete davon im Interview mit dem “Kommersant-Ukraine“ der Botschafter Tschechiens, welcher die EU in der Ukraine vertritt, Jaroslav Bašta (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 12. Januar). Die gestrige Pressekonferenz Wiktor Juschtschenko, zu der die Berichterstatter der
Nachrichtenagenturen der Welt geladen wurde, sollte diese Lücke schließen.

Jedoch widmete der Präsident einen großen Teil der Darlegung dessen, wovon die Journalisten bereits mehrfach gehört hatten: er schilderte jeden Augenblick in der Chronik der Tätigkeit des Gastransportsystems vom 1. bis zum 7. Januar, verlas die Werte der transportierten Gasmengen und des Drucks im Pipelinesystem und versicherte ebenfalls den Vertretern der Massenmedien und den Fernsehzuschauern, dass die Sicherstellung der unterbrechungsfreien Arbeit des ukrainischen Gastransportsystems unter den unfreiwilligen Bedingungen wirkliche Profis erledigen. Juschtschenko unterstrich ein weiteres Mal, dass die Ukraine ein verlässlicher Gastransitpartner nach Europa ist, doch seine Aufgaben solange nicht erfüllen kann, wie die russische “Gasprom” nicht die Durchleitung von Gas in der geplanten Höhe aus allen Richtungen wieder aufnimmt. Russland als einzigen Schuldigen beim Aufkommen der Krise bezeichnend, drückte das Staatsoberhaupt seine Überzeugung vom politischen Hintergrund der Handlungen Russlands aus.

“Das Ziel der momentanten Handlungen (Russlands) ist – das politische Leben in der Ukraine anzuheizen und politisch die Regionen zu aktivieren, welche traditionell Russland nahe stehen. Außerdem schließe ich nicht aus, dass eines der Ziele die Aktivierung des hinreichend aussichtslosen Projektes der Gaspipeline ‘Nord Stream’ ist, und ebenfalls die Änderung der Eigentumsform des ukrainischen Gastransportsystems”, bilanzierte Juschtschenko.

Auf die Frage nach dem möglichen Gaspreis für die Ukraine im Jahr 2009 erklärte der Präsident, dass er 205-210$ pro tausend Kubikmeter als Marktpreis ansieht, doch wünschte er sich, dass zu diesem Preis die Staatliche Aktiengesellschaft “Naftogas Ukrainy” und “Gasprom” schrittweise gelangen würden, im Verlauf von wenigstens zwei Jahren.

Falls es keine Übergangsperiode gibt, dann werden wir sofort zu einem Marktpreis für den Transit übergehen… Entschuldigen sie, dass ich unbequeme Ziffern nenne, doch in Europa gibt es Transitwerte von 11$ und 13$ (pro 1.000 Kubikmeter auf 100km). Sodass man hier Kompromisse finden muss”, erklärte Wiktor Juschtschenko und einige Minuten später schlug er unter Vorbehalt vor, dass im Fall einer fortgesetzten Konfrontation Russlands und der Ukraine die Transitgebühr auf einem Niveau von 10$ (derzeit 1,7$) festgesetzt werden könnte.

Eine gesonderte Erwähnung verdient die Erzählung Juschtschenkos über den Verlauf des Verhandlungsprozesses zu den Gaslieferungen am 31. Dezember. Der Präsident versicherte, dass bis 16:00 Uhr dieses Tages beide Seiten praktisch alle Detail des Vertrages abgestimmt hatten, Julia Timoschenko flog auf eigene Initiative nach Moskau für die Teilnahme an der Unterzeichnung, doch danach fand eine politische Einmischung in den Prozess statt, die zur Torpedierung aller Vereinbarungen führte und die Premierin “wendete” das Flugzeug und kehrte nach Kiew zurück. Wiktor Juschtschenko weigerte sich zu präzisieren, wer die Verhandlungen zum Scheitern brachte.

Der “Kommersant-Ukraine“ bat das Staatsoberhaupt darum die Idee einer Reihe von parlamentarischen Fraktionen, die Premierministerin zum Rücktritt zu bewegen und eine Impeachmentprozedur des Präsidenten in Verbindung mit der Gaskrise und dem möglichen persönlichen Interesse Juschtschenkos daran einzuleiten, zu kommentieren. Unerwartet verteidigte Juschtschenko die Premierin. Anmerkend, dass die Regierung Julia Timoschenkos oft Anlass für Kritik gab, bat er davon die Momente zu unterscheiden, wo die Regierung einen Erfolg erreichen wollte, jedoch nicht konnte, insbesondere bei den Gasverhandlungen.

“Was die Erklärung über die Teilnahme des Präsidenten an diesen, verzeihen sie, stinkenden Gasschemen betrifft, so möchte ich eines sagen: niemals habe ich oder einer meiner Leute eine Beziehung zu Gasangelegenheiten gehabt. Ich verstehe, dass das Gasthema ein solch schmutziges ist, dass der Schwägerin den Stempel aufzudrücken (прицепить ярлык к невестке) – eine ehrenvolle Sache für viele ist. Darunter für den Vorsitzenden der unukrainischen Kommunisten Pjotr Simonenko”, antwortete der Präsident emotional.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Sergej Sidorenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 854

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)6 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw6 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil6 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)5 °C  
Luzk4 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj6 °C  Winnyzja8 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy7 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)6 °C  
Poltawa7 °C  Sumy8 °C  
Odessa11 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)8 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk9 °C  
Luhansk (Lugansk)9 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Also ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten was das Oberlandesgericht sagt. Sollten die das ablehnen, komme ich auf jeden Fall noch mal telefonisch auf Herrn Ahrens zu.“

„Dito hat mit dem Beitrag immer noch nichts zu tun! Verstehe schon, hast voll den Überblick, wer in der Schweiz wohnt und arbeitet weiß Bescheid, ich denke ich habe ausreichend Erfahrung mit, um, die...“

„Ein Artikel in einem Zeitungsblatt sind doch keine Fakten und auch nicht die Ansicht der Masse der Schweizer, schauen Sie mal hin wie viele bei dieser Umfrage teilgenommen haben. Zumal es schon gar kein...“

„Vereinfacht wird mit Eidgenosse ein Schweizer bezeichnet, der weder durch seinen Namen noch durch sein Aussehen oder sonst ein Merkmal den Verdacht erregt, eine auch nur teilweise ausländische Herkunft...“

„Ich habe gegoogelt, konnte nichts finden das besagt das es einen Unterschied zwischen Eidgenossen & Schweizern gibt. In der Schweiz weiß eigentlich jeder das die Schweiz eine Eidgenossenschaft ist...“

„Hallo fst, nichts für ungut, Erfahrung ist vorhanden, mit Eidgenossen und Schweizern. Jeder seine Erfahrungen, wie gesagt, es kommt auf die Menschen an. Wenn Du vom Gesetzentwurf noch nichts gehört hast,...“

„Hi Ahrens, Aber die ukrainische Heirat muss doch sicher in Deutschland erst anerkannt werden bis man dann den Nachnamen unseres Kindes auch hier in Deutschland anpassen können oder ? Und von welchen Kosten...“

„Das Kind muss natürlich bei der Heirat nicht dabei sein. Dritte sind dabei nicht erforderlich. Auch keine Trauzeugen. Wo geheiratet wurde, hat auf die Namensführung des Kindes erstmal keinen direkten...“

„Hi Ahrens, Ja, dass habe ich auch von meinen Verwandten gehört, Angst habe ich dabei auch keine ! Nur Verantwortung da ich Vater bin. Noch warten wir ja auch das OLG, bis dahin kann sich in der Ukraine...“

„Natürlich ist man zunächst etwas abgeschreckt, in ein Land im Ausnahmezustand zu reisen. Das muss jeder selbst für sich entscheiden und es ist natürlich nachvollziehbar, wenn man davor Angst hat. Also...“

„Hi Bernd UA, Ich arbeite jetzt seit 5 Jahren in der Schweiz, habe dort meinen Zweitwohnsitz, eine derartige Gesetzesvorlage ist mir absolut nicht bekannt. Ich werde dort auch nicht als Mensch zweiter Klasse...“

„Hi Ahrens, ich fahre nur Ungern in ein Land in dem Krieg ist und jede Ecke des Landes mit strategischen Raketenschlägen bombardiert wird. Das ist für mich nur die letzte Option und dann auch nur wenn...“

„Tja, das ist natürlich eine Horrorgeschichte. Zur Eheschließung mit Ukrainern in Deutschland ist immer die Befreiung des OLGs von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses erforderlich. Die Ukraine...“

„Es gibt Schweizer und es gibt Eidgenossen..., die unterscheiden schon und die Eidgenossen sind die "Überschweizer", also aus der Ecke darf man Sprüche erwarten. Insgesamt gab es in der Schweiz schon...“

„Auch nicht mit dem Austrittsstempel vom Militär im Pass? Ich kann kein ukrainisch oder russisch, deshalb verstehe ich den Text leider nicht... Danke schon mal vorab für Antworten.“

„Vor allen sie müßte ja erst nach RuZZland, dann in die EU und dann nach Kiev. Für die Strecke wäre wohl per Taxi 400 Euro ein Schnäppchen“

„Und dann beantworte Dir die Frage, würdest Du mir 400 Euro schicken wenn ich Dir dafür meine Passkopie schicke? Schon in D hättest Du Schwierigkeiten mich zu finden und falls ja, würde ich sagen es...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Bilder vom Pass, 99,9% Fake! Was willst Du mit Ihrem Pass? Was soll da bewiesen werden? Ist der Pass noch gültig oder schon abgelaufen?“

„Es ist ein NEPP! Es fahren auch Züge und manch 29 jährige Frau ist jetzt in D ohne 400 Euro bezahlt zu haben. Videogespräche sind ja schön und gut, aber die Dame sollte ja zu erkennen sein oder nicht?...“

„Macht es nicht so kompliziert..., falls es mit D scheitert..., dann ab in die Ukraine Grenznah in der Westukraine, am Besten über Ungarn oder die Slowakei in die West West West Ukraine einreisen, da bietet...“

„Naja, Sie hat ja schon das Visa für Familiennachzug und hat den Deutschkurs für Ausländer abgeschlossen. Arbeit hat Sie auch.“

„Das ist kein Problem, aber dann läuft alles unter Familiennachzug, denn ein Aufenthaltstitel gibt es nur nach einem Deutsch Test“

„Guten Abend, Wir brauchen hier Rat. Und zwar: Mein Mann und ich sind verheiratet und leben in Deutschland. Ich bin Deutsche, er ist Ukrainer mit gültigem Aufenthaltstitel für Deutschland und Stempel...“

„Hi, Danke für die Antwort. Sollte das Gericht das hier ablehnen, versuchen wir es vielleicht mal in einem anderen Land. Die Frage ist, kann meine Verlobte einfach so in z.b Dänemark heiraten ? Schließlich...“

„Von wo aus will sie auf welchem Weg fahren? Und was will sie dann in Kiev? Also grundsätzlich stinkt das sozusagen...“

„Hallo, mein Mann ist Ukrainer, ich bin Deutsche. Er war zum Zeitpunkt unserer Heirat schon mit Aufenthaltstitel. Wir haben 2019 geheiratet. Es war ein Full-Time-Job die Hochzeit zu planen und das was du...“

„Bei mir heißt sie Polina, 29j., auch über Tinder, Kosmetikerin und fragt nach 400 Euro für das Taxi nach Kiew. Hat auch ein Bild vom Pass geschickt und wir haben abgebrochen nen Videoanruf gemacht worauf...“

„Hallo Leute, kurz zu uns. Meine Verlobte ist Ukrainerin, ich bin Deutscher, wir sind 26 und 29 Jahre alt, unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und hier in Deutschland geboren, er ist deutscher Staatsbürger....“

„Schön und gut! Aber heute wurden die Gesetze zur Mobilmachung in Russland gemacht und Lukaschenko hat Mobil gemacht, nach einer bereits erfolgten im Vorfeld! Die Überlegenheit wird mehr als 5:1 sein,...“

„Hast Du Dir schon das politische Onlineportal angeschaut? ... Ansonsten mal ... kontaktieren, falls Deutsch nicht verfügbar, dann mit Googleübersetzer übersetzen und ab damit Gr. Bernd“

„Hallo zusammen. Ich habe vor längerer Zeit auch oft solche Geschichten von den Damen gehört. " ja ich brauche Geld um von Kharkiv oder Kiew , zu kommen. " Oder die Polizisten oder Soldaten werden einen...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“

„Von Seiten der Ukraine gab es so eine Anforderung noch nie, wohl aber von Seiten der EU (ungeachtet der Visafreiheit) ... ... und auch der Nachweis über ausreichende Mittel wurde nur Stichprobenartig...“

„Man muss Putin Stärke zeigen und nicht Schwäche! Großbritannien und die USA sind weit weg und wenn die Ukraine fällt, dann sind wir auch schnell weg! Ich werde manchmal den Gedanken nicht los, dass...“

„…stattdessen gibts 40 ringtauspanzer…über diese zahl wird gerade viel berichtet…ich würde dazu ned soviel schreiben, außer es sind bewusste nebeligeren um die russen zu verwirren…40 is ned so...“

„Ich rede hier nicht von Waffen aus unserer Armee! Ich rede hier von Leopard Panzer, die unsere Industrie gerne liefern würde, und das gegen Bezahlung, aber Scholz weigert sich das ok zu geben! Und was...“