Sergej Sobolew vermutet, dass Timoschenko an einer Herzinsuffizienz leidet


Der Parlamentsabgeordnete des Blockes Julia Timoschenko Sergej Sobolew äußerte die Vermutung, dass die Erkrankung der Ex-Premierin Julia Timoschenko mit einer Herzinsuffizienz in Verbindung steht.

“Den Informationen nach, die von den Anwälten und von einfachen Leuten eingehen, ist es eben eine Herzinsuffizienz. Doch was es in Wirklichkeit ist, kann man nur schwer sagen, da es bei ihr derartige Erscheinungen niemals gab”, gab der Parlamentsabgeordnete an.

Auf die Frage nach dem gesundheitlichen Zustand Timoschenkos in diesem Moment antwortend, hob Sobolew hervor, dass ihr Zustand gestern vor Gericht sichtbar war.

“Vor Gericht war zu sehen, wie sie sich fühlt. Der eingeschüchterte Kirejew legte sogar eine Pause von drei Tagen ein, da er seine Seele mit keiner Sünde belasten wollte”, fügte er hinzu.

Am Donnerstag, den 18. August, wurde Timoschenko bei der Gerichtsverhandlung zur Gassache schlecht.

Davor bat die Verteidigung darum zu Timoschenko ihren persönlichen Arzt zu lassen, was der Ex-Premierin verweigert wurde. Auf die Dienste der Ärzte des Untersuchungsgefängnisses verzichtete Timoschenko.

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 168

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: