Ein Teil der Fraktion von "Unsere Ukraine - Nationale Selbstverteidigung" tritt für Koalition mit dem Block Litwin und dem Block Julia Timoschenko ein


Die Partei “Wpered/Vorwärts, Ukrajino!”, die “Christdemokratische Union”, die Partei der Verteidiger des Vaterlandes, die Ukrainische Republikanische Partei “Sobor (Ständeversammlung, aber auch Kathedrale)”, die Europäische Partei und die “Volksbewegung der Ukraine”, die zum Block “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” gehören, treten für die Unterzeichnung einer Koalitionsvereinbarung zwischen den Fraktionen des Blockes Julia Timoschenko, “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” (UUNS) und dem Block Litwin ein.

Darüber berichtete, der von den sechs Parteien bevollmächtigte Radaabgeordnete von UUNS, Nikolaj Katerintschuk Journalisten.

“Wir sind dafür, dass am Sonnabend (127. September) eine Koalitionsvereinbarung unterzeichnet wird.”, sagte er.

Den Worten von Katerintschuk nach, versprechen die sechs erwähnten Parteien sich aktiv am Verhandlungsprozess bei der Koalitionsbildung zu beteiligen.

Die Mitglieder dieser Parteien gehen davon aus, dass der Verhandlungsprozess nicht von Ultimaten begleitetet sein sollte und so wenig wie möglich Zeit in Anspruch nehmen sollte.

Katerintschuk merkte ebenfalls an, dass die sechs zu UUNS gehörenden Parteien beabsichtigen eine Fraktionsversammlung am Donnerstag zu initiieren, um den an den Verhandlungen teilnehmenden Vertretern des Blockes ein Mandat des Vertrauens zu geben.

Wie die Agentur mitteilte, laufen gerade Verhandlungen zwischen dem Block Julia Timoschenko und “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” zur Bildung einer Koalition.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 212

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: