Timoschenko-Prozess: Gericht verbietet Demonstrationen


Das Bezirksverwaltungsgericht von Kiew hat auf Antrag der Kiewer Stadtverwaltung Massenveranstaltungen im zentralen Teil der Stadt am 11./12. Oktober verboten.

Darüber informiert der Pressedienst von “Batkiwschtschyna/Vaterland” (Timoschenko-Partei) unter Verweis auf die Gerichtsanordnung.

Den Angaben von “Batkiwschtschyna” nach hat das Gericht das Verbot mit Warnungen vor Zusammenstößen zwischen Vertretern unterschiedlicher politischer Richtungen begründet.

Den Worten des Parlamentsabgeordnete Jurij Odartschenko nach wird die Opposition ihre Aktionen unabhängig vom Gerichtsentscheid durchführen.

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 79

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: