Ukrainische Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal um 1,3 Prozent


Die ukrainische Wirtschaft scheint sich auf einem leichten Erholungskurs zu befinden. Zum zweiten Mal in Folge stellte das Statistikamt ein Wachstum der Wirtschaftsleistung im Jahresvergleich fest. Operativen Daten nach stieg das Bruttoinlandsprodukt des Landes um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zum Vorquartal erhöhte sich die Produktion von Waren und Dienstleistungen unter Berücksichtigung saisonaler Faktoren um 0,6 Prozent. Bei den Zahlen werden die von Russland annektierte Halbinsel Krim mit der Stadt Sewastopol und die unter Kontrolle der Separatisten stehenden Teil der Gebiete Donezk und Luhansk nicht mit einbezogen.

Gleichzeitig informierten die Statistiker allerdings über Rückgänge bei Export und Import von Waren und Dienstleistungen im ersten Halbjahr 2016. So sanken die Exporte im Jahresvergleich von 22,707 auf 20,609 Milliarden Dollar. Parallel dazu gingen die Importe von 20,803 auf 19,590 Milliarden Dollar zurück. Der positive Außenhandelssaldo des ersten Halbjahres reduzierte sich dabei im Jahresvergleich von 1,904 auf 1,019 Milliarden Dollar. Bei Waren verwandelte sich jedoch der Außenhandelsüberschuss von 351,1 Millionen Dollar in ein Defizit von 682,6 Millionen Dollar.

Der Anteil der Exporte in die EU-Staaten erhöhte sich der Statistik nach von knapp 32 auf etwa 37 Prozent. Bei den Importen stieg der EU-Anteil von etwa 41 auf 44 Prozent. Dementsprechend reduzierte sich der Anteil der GUS-Staaten von etwa 24 auf 21 Prozent bei den Exporten und von 26 auf knapp 20 Prozent bei den Importen. Russland wurde nicht extra ausgewiesen. Seit dem 1. Januar ist die Freihandelszone mit der Europäischen Union vollends in Kraft getreten.

Regierung und Zentralbank erwarten für das Gesamtjahr ein Wirtschaftswachstum zwischen einem und zwei Prozent. Vorher war die ukrainische Wirtschaft allerdings bereits durch den Umsturz im Februar 2014 und den nachfolgenden Krieg um mehr als 15 Prozent geschrumpft.

Wirtschaftswachstum200220032004200520062007200820092010
I. Quartal5,89,313,15,14,810,68,5-19,64,5
II. Quartal4,811,412,73,77,19,76,2-17,35,4
III. Quartal4,95,714,01,67,54,44,3-15,73,3
IV. Quartal5,612,39,02,39,76,9-7,8 -6,73,7
Gesamtjahr5,29,512,13,07,47,62,3-14,84,1
Wirtschaftswachstum20112012201320142015¹2016¹
I. Quartal5,12,5-1,2-1,0-17,00,1
II. Quartal3,93,1-1,3-4,3-14,71,3
III. Quartal6,5-1,3 -1,2-5,3-7,2
IV. Quartal5,0-2,3 3,3-14,4-1,4
Gesamtjahr5,20,30,0-6,6-9,9

¹ ohne die von Russland annektierte Autonome Republik Krim und die Stadt Sewastopol sowie die unter Separatistenkontrolle stehenden Teile der Gebiete Donezk und Luhansk

Quelle: Ukrainisches Statistikamt

Autor:   Andreas Stein  — Wörter: 499

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: