Ukrainisches Gesundheitsministerium geht von Infektion mit A/H1N1 Virus aus


Das Gesundheitsministerium ist sich nach Überprüfung der Laboranalysen zu 99% sicher, dass der Staatsbürger der Ukraine, der Ende Mai aus den USA zurückkehrte, mit dem Grippevirus des Typs A/H1N1 infiziert ist.

Darüber informierte der Leitende Facharzt für Hygiene, Alexander Bilowol.

Diese Schlussfolgerungen wurden aus den in der Nacht vom 29. auf den 30. Mai erhaltenen Laboruntersuchungen gezogen.

Gleichzeitig unterstrich Bilowol, dass eine endgültige Diagnose nur das Laboratorium in London machen kann, wohin bereits alle Analysen des Kranken gesandt wurden.

Derzeit ist der Ukrainer noch im Krankenhaus und fühlt sich gemäß den Versicherungen des Arztes gut und sein Zustand wird mit mittlerer Schwere doch positiver Entwicklung bewertet.

Bilowol betonte, dass bei allen, die mit dem Kranken während des Fluges aus den USA in die Ukraine Kontakt hatte, das Virus nicht entdeckt wurde.

Ergebnisse aus dem Londoner Labor können, den Prognosen von Bilowol nach, erst im Laufe von zwei-drei Wochen erhalten werden.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 156

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: