Wer ist Raissa Bogatyrjowa?


Geboren in der Stadt Bakal, Tscheljabinsker Oblast, Russische Föderation. Hat zwei Hochschulabschlüsse: einen medizinischen und einen juristischen. Doktor der Medizin, Professorin. Verdiente Ärztin der Ukraine. Trägerin des Staatspreises im Bereich von Wissenschaft und Technik.

Von 1990 – 1994 – Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Mitglied des Organisationskomitees für die Bildung der Sozialistischen Partei der Ukraine, Abgeordnete der 1, Werchowna Rada, gewählt im Kramatorsker Wahlkreis Nr. 127.

Von 1994 – 2000 – Vertreterin, 1. Vertreterin und Ministerin für Gesundheitsfürsorge. 2000 – wissenschaftliche Beraterin von Präsident Leonid Kutschma.

Von 2000 an ständig in die Werchowna Rada gewählt. Am 6. Juli Eintritt in die Christlich-demokratische Partei, in die 3. Rada gewählt im Wahlkreis 41 (Donezker Oblast).

Von Dezember 2001 – Mitglied der Fraktion “Regionen der Ukraine”. Von Juli 2006 an – Mitglied des Vorstandes der Partei der Regionen.

Von 2002 – 2006 – Abgeordnete der 4. Rada, Fraktionsvorsitzende der “Regionen der Ukraine”, Mitglied des Ausschusses für Fragen des Gesundheitschutzes, der Mutterschaft und von Kindern.

In 2006 – Abgeordnete der 5. Rada, Fraktionsvorsitzende der Partei der Regionen im Parlament, Mitglied des Budgetausschusses und der ständigen Delegation der Werchowna Rada in der Parlamentsversammlung des Europarates.

Sommer 2006 – Koordinatorin der Antikrisikoalition, in welcher die Partei der Regionen, die Sozialisten und die Kommunisten sitzen.

Im September 2007 in die 6. Rada gewählt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Partei der Regionen.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 232

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: