Hrywnjakurs weiter stabil


Die Zentralbank konstatiert einen Nachfragerückgang bei ausländischer Währung.

Dies ist einer Mitteilung der NBU (Nationalbank der Ukraine) zu entnehmen.

“Auf dem Währungsmarkt der Ukraine bleiben die positiven Tendenzen beim Rückgang der Nachfrage nach ausländischer Währung in Form von Bargeld, als auch in bargeldloser Form erhalten. Dabei verringern sich auch die Währungsungleichgewichte”, heißt es in der Mitteilung.

Den Angaben der NBU nach, verringerte sich das tagesdurchschnittliche Defizit an ausländischer Währung um ein Drittel auf 10 Mio. Dollar, was die Stärkung des Bargeldkurses der Hrywnja um 3,1% auf 8,02 Hrywnja für den Dollar begünstigte.

Die NBU betont ebenfalls den positiven Einfluss der durchgeführten Währungsauktionen für die Tilgung der Fremdwährungskredite auf die Stabilisierung des Kurses der Hrywnja.

“Im Verlaufe von 15 Arbeitstagen wurden im April sechs derartige Auktionen durchgeführt, auf denen 196 Mio. Dollar zum einheitlichen Kurs von 7,80 UAH/USD verkauft wurden”, teilte die Zentralbank mit.

Am 6. Mai plant die NBU die Durchführung einer Auktion zum Verkauf von Schweizer Franken.

Wie die “Ukrajinski Nowyny“ mitteilten, konstatierten Experten eine Rückkehr des Vertrauens seitens der Bevölkerung zu Einlagen in Hrywnja und der Erhöhung der Fristen für die Einlagen.

Der Kurs der Hrywnja am Interbankenmarkt blieb nach dem Rückgang von Freitag am Montag auf einem Niveau von 8,08 UAH/USD.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 220

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: