IWF geht derzeit von einem Schrumpfen des ukrainischen BIP von 8% aus


Der Internationale Währungsfonds hält es für möglich, dass das BIP der Ukraine im Jahr 2009 um 8% zurückgeht.

Dies teilte der ständige Vertreter des IWF in der Ukraine Max Alier auf der zweiten internationalen Konferenz “Ukrainische Treffen mit Investoren” mit.

“Im Oktober 2008 haben wir einen Rückgang (des BIP der Ukraine) von etwa 3% für 2009 erwartet, doch jetzt denken wir, dass der Rückgang irgendwo bei 8% liegen wird”, sagte er.

Im März hatte die Leiter der IWF-Mission Ceyla Pazarbaziolu vermutet, dass der Fonds die Prognose für die Entwicklung des BIP der Ukraine zukünftig verschlechtern wird.

Der Meinung des IWF nach, ist ein ausgeglichenes Budget zur Zeit unter Berücksichtigung der Risiken der Verringerung des Einnahmenteils wenig wahrscheinlich.

Gleichzeitig unterstützt der IWF die Anstrengungen der ukrainischen Regierenden bei der Anwerbung zusätzlicher Ressourcen von internationalen Finanzorganisationen.

Wie die “Ukrajinski Nowyny“ mitteilten, verringerte der IWF die Prognose für das BIP Ende 2008 von einem Anstieg von 2,5% auf einen Rückgang von 5% im Jahr 2009.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 174

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: