google+FacebookVKontakteTwitterMail

IWF Mission kehrt in dieser Woche nach Kiew zurück

Die Ukraine benötigte zwei Monate dazu, um den Internationalen Währungsfonds (IWF) davon zu überzeugen, dass dieser die Verhandlungen über die Gewährung der zweiten Tranche des IWF-Kredites in Höhe von 1,85 Mrd. $ wieder aufnimmt. Die Mission des Fonds kehrt in der Mitte dieser Woche wieder nach Kiew zurück – die Regierung hat die Annahme aller geforderten Gesetze garantiert, teilte man beim IWF am Freitag mit. Die Fortsetzung des IWF-Programms wird sich positiv auf die Währungs- und Wertpapiermärkte auswirken, sind sich Experten sicher.

Der Internationale Währungsfonds hat am 3. April seine Bereitschaft verkündet, in die Ukraine für die Wiederaufnahme von Verhandlungen zurückzukehren. “Die Mission des IWF unter der Leitung von Ceyla Pazarbaziolu plant nach Kiew für die Fortsetzung der Diskussion im Rahmen der ersten Überprüfung des Programmes zurückzukehren, auf welches sich die Finanzierung gemäß des stand-by Abkommens stützt”, heißt es in der Erklärung der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des IWF. Die Rückkehr der Mission wird bereits “in der Mitte der nächsten Woche” erwartet – ungefähr am 7. – 9. April.

Wie der “Kommersant-Ukraine“ (Ausgabe vom 9. Februar) mitteilte, hatte der Fonds Kiew bereits am 6. Februar verlassen, da die Verhandlungen mit der Regierung, die am 21. Januar einsetzten, nicht von Erfolg gekrönt waren – das Kabinett wollte die Haushaltsausgaben nicht verringern um ein dreiprozentiges Defizit (auf das BIP bezogen) zu erreichen. Im Resultat hatte der IWF der Ukraine die zweite Tranche des Kredits von 1,85 Mrd. $ der allgemeinen Kreditlinie von 16,4 Mrd. $ (Sonderziehungsrechte von 11 Mrd.; 802% der Quote der Ukraine) nicht in der vereinbarten Frist – bis 15. Februar – gewährt.

Die Hindernisse wurden durch die Regierung über die Zustimmung zur Erfüllung der Forderungen des IWF beseitigt und ebenfalls von der vom Parlament am 31. März beschlossenen Erhöhung der Zigaretten, Alkohol und Kraftstoffsteuern. “Der IWF hat eine überzeugende Versicherung vom Präsidenten und der Premierministerin bezüglich ihrer Bereitschaft eine Annahme der Gesetze, welche auf die Stärkung des finanziellen Zustandes des Pensionsfonds und von ‘Naftogas Ukrainy’ abzielen, zwischen dem 13. und 17. April sicherzustellen, erhalten”, heißt es in der Erklärung des IWF. Die Werchowna Rada soll auch mit dem IWF und der Weltbank abgestimmte Gesetzesentwürfe beschließen, die auf eine “Unterstützung bei der Umsetzung einer Strategie für die Restrukturierung des Bankensektors” gerichtet ist. Bei der Weltbank teilte man dem “Kommersant-Ukraine“ mit, dass die Rede von der vom Ministerkabinett und der Zentralbank ausgearbeitetem Mechanismus der Reorganisierung der Banken geht.

Das Versprechen des IWF nach Kiew zurückzukehren, übte einen positiven Einfluss auf den Aktienmarkt aus. “Am Donnerstag-Freitag begann ein Sinken der Diskontsätze der Eurobonds und der PFTS-Index (ukrainischer Aktienindex) stieg am Freitag um 4,75% auf 247,5 Punkte”, sagte der Präsident der Ukrainischen Gesellschaft der Finanzanalysten, Jurij Prosorow. “Auf dem Wertpapiermarkt wirkt sich die erwartete Ankunft der IWF-Mission besonders auf die Preise der Eurobonds aus. Vor dem Hintergrund des Anstiegs ihres Werts um 5-10% wöchentlich im letzten Monat, kann man ein beschleunigtes Wachstum erwarten. Auf die Aktiennotierungen wird die Ankunft des IWF indirekt wirken”, betonte Anastasija Nasarenko, Händlerin der Investmentgesellschaft Concorde Capital. Am Vorabend der Entscheidung des IWF, am 2. April, stieg der Index EMBI+ Ukraina (Emerging Markets Bond Index) auf 124,8%, obgleich sich der Rendite-Spread zu den amerikanischen Staatsanleihen um 3 Punkte verringerte, auf 2737. Den Angaben der Agentur Cbonds nach, blieb der Wert der Versicherungen für Eurobonds (CDS) in der Zeit vom 25. März bis 2. April unverändert – bei 4350 Punkten.

“Der Effekt des Eintreffens der IWF-Mission ist begrenzt positiv”, erklärte der Leiter der Verwaltung der Investitions- und Bankendienstleistungen Erik Naiman. “In der nächsten Woche, wird, darunter auch dank diesem Faktor, der Kauf/Verkauf des Dollars auf einem Niveau von 8,1-8,2 Hrywnja/$ schwanken”. “Die Entscheidung des IWF zur Wiederaufnahme der Zusammenarbeit löst das Problem der spekulativen Attacken auf den Kurs der Hrywnja. Daher kann man eine Stabilisierung des Interbankenkurses auf einem Niveau von 7,5-8 Hrywnja/$ erwarten”, fügte Prosorow hinzu.

Jurij Pantschenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 654

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sollte die Immunität für Parlamentsabgeordnete in der Ukraine abgeschafft werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod6 °C  
Lwiw (Lemberg)3 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw4 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)5 °C  
Luzk0 °C  Riwne1 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-1 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)5 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk-2 °C  
Luhansk (Lugansk)-3 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta10 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Ein Staat geht nie bankrott! Ich kannte auch die Prognosen der Finanzen von 2017! Es ist schon offentsichtlich, dass die...»

«Nein, bitte, schreib weiter.»

«Hier sind doch zu viele Trolle, die immun gegen jede Wahrheit sind! Russland hat den Donbass zu 100 % besetzt.Welchen Kompromiß...»

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren