Jährliche Ansprache des Präsidenten in der Rada soll am 1. April stattfinden


Präsident Wiktor Juschtschenko wird am 1. April in der Werchowna Rada mit seiner jährlichen Botschaft an das Parlament und das ukrainische Volk auftreten.

Dies erzählte die Pressesprecherin des Präsidenten Irina Wannikowa auf einer Pressekonferenz.

“Der Präsident hat die Vorbereitung auf die jährliche Botschaft an die Werchowna Rada zur inneren und äußeren Lage des Landes abgeschlossen. Das Staatsoberhaupt ist bereit am 1. April um 10:00 Uhr in der Werchowna Rada der Ukraine die Botschaft an das Volk der Ukraine zu präsentieren”, sagte sie.

Ihren Worten nach, wird Juschtschenko in dieser Botschaft seine Sicht der ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Prozesse, die im Staate vor sich gehen, präsentieren.

Wie Ukrajinski Nowyny“ mitteilte, hofft Juschtschenko, dass es in der Rada kein Hindernis für seinen Auftritt mit der jährlichen Botschaft gibt.

In 2008 plante Juschtschenko sich im Februar an die Rada zu wenden, doch verlegte er die Ansprache auf den Mai.

Im Mai wurde sein Auftritt wegen der Blockade der Tribüne des Parlamentes durch die Fraktion des Blockes Julia Timoschenko vereitelt.

Im Ergebnis trat Juschtschenko 2008 nicht vor der Rada auf.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Update
Korrespondent.net meldete um 20:36 Uhr unter Berufung auf UNIAN, dass der Präsident bereits morgen um 10:00 Uhr vor der Rada auftreten wird. Dies soll angeblich auf Initiative Litwins entschieden worden sein.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 222

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: