FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

"Große Koalition" wird immer wahrscheinlicher

0 Kommentare

Die Parlamentsabgeordneten der Partei der Regionen (PR) und des Blockes Julia Timoschenko (BJuT) haben gestern offen zur Bildung einer Koalition aufgerufen. Ihre Pläne, deren Ziel die Durchführung von Verfassungsreformen ist, müssen Wiktor Janukowitsch und Julia Timoschenko innerhalb von zwei Monaten durchführen: nach Ende dieser Frist in der Ukraine eine parlamentarische Regierungsform einzuführen, wird aufgrund der nahenden Präsidentschaftswahlen problematisch. Derweil befürchten die Abgeordneten, dass nach der Unterzeichnung der Koalitionsvereinbarung zwischen BJuT und der PR Wiktor Juschtschenko einen Ukas über vorgezogene Präsidentschafts- und Parlamentswahlen herausgibt.

Vertreter von BJuT und der PR haben gestern für die Bildung einer neuen Koalition bereits von der Tribüne der Werchowna Rada agitiert. “Heute haben wir die historische Chance den Teufelskreis der Anspannungen zwischen dem Osten und dem Westen der Ukraine zu durchbrechen. Wir haben eine Medizin für die gefährlichste Krankheit. Diese heißt: große Koalition”, erklärte gestern im Namen der Fraktion der PR der Parlamentsabgeordnete Dmitrij Tabatschnik. “Und wir sind verpflichtet den Leuten die Wahrheit zu sagen: allein eine große Koalition kann das Land einen und die notwendigen Änderungen in die Verfassung einbringen, ohne die eine effektive Arbeit der Regierung und eine Überwindung der Krise unmöglich ist”.

Der Vorsitzende der Fraktion von BJuT, Iwan Kirilenko, rief dazu auf “mit der gemeinsamen Anstrengung aller politischen Kräfte und Organe der Staatsgewalt aller Ebenen Ordnung ins Land zu bringen und eine großartige Zukunft zu errichten”.

“Verehrte Freunde, beruhigen sie sich. Schließen sie sich an und fürchten sie sich nicht”, sagte er. Bemerkenswert ist, dass noch am Montag Kirilenko die Möglichkeit der Gründung einer Union von BJuT und der PR kategorisch zurückwies: “Belustigen sie das Land nicht mit ihren makabren Geschichten. Es gibt nichts derartiges.”

Der Entwurf für die Verfassungsänderungen, der von den Führern der neuen Koalition vorbereitet wurde, ist bislang nicht veröffentlicht worden, jedoch sind dessen Hauptbestandteile kein Geheimnis; die Verhandlungen von BJuT und der PR zur Durchführung von Verfassungsreformen zogen sich mehr als ein Jahr, wurden mehrfach angehalten und wiederbelebt und in dieser Zeit wurde der Inhalt einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Insbesondere sieht die Verfassungsreform den Übergang des Landes von einer parlamentarisch-präsidialen Form der Regierung zu einer parlamentarischen mit der Wahl des Staatsoberhauptes in der Werchowna Rada vor; dem Präsidenten die Hebel zur Kontrolle der Tätigkeit des Premierministers und die Möglichkeit normative Akte des Kabinetts aufzuhalten zu entziehen. Gleichzeitig bleibt bei ihm das Recht der Kontrolle über die Leiter der Machtorgane und der vorzeitigen Auflösung des Parlaments unter bestimmten Umständen, beispielsweise im Falle der Handlungsunfähigkeit der Werchowna Rada.

Die Teilung der Hauptrollen in diesem Regierungssystem ist bekannt, da sich das Szenario im Laufe der Gespräche zwischen BJuT und der PR nicht geändert hat. Es ist vorgesehen, dass die neue Koalition Julia Timoschenko auf dem Posten der Premierministerin belässt und Wiktor Janukowitsch zum Präsidenten wählt. Und damit die Partei der Regionen sich nicht benachteiligt fühlt, den Posten des Präsidenten mit beschnittenen Vollmachten erhaltend, wird ihr die Hälfte der Posten in der Regierung angeboten. Übrigens bleiben die Wirtschaftsbehörden, darunter das Wirtschafts- und das Finanzministerium, unter der Kontrolle der Premierin. Außerdem ist geplant die Vollmachten des aktuellen Parlaments bis zum Jahr 2015 zu verlängern, damit die nächsten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen gleichzeitig stattfinden.

Alle vorhergehenden Runden der Verhandlungen zur Vereinigung von BJuT und der PR, die im Sommer, Herbst 2008 und Frühling 2009 stattfanden, endeten ohne Resultat, vor allem aufgrund des tiefen Misstrauens der Führungen beider politischen Kräfte. Heute sind die ehemaligen politischen Antagonisten gezwungen über ihren Schatten zu springen. Der Grund liegt in der Unsicherheit über den Sieg bei den Präsidentschaftswahlen sowohl bei Julia Timoschenko als auch bei Wiktor Janukowitsch. Gemäß den Maiumfragen, liegt das Präsidentenrating von Timoschenko bei 15% (zweiter Platz) und die sich verstärkende ökonomische Krise erlaubt es der Premierin nicht auf eine Ausweitung ihrer Popularität zu hoffen.

In Verbindung damit beabsichtigen die Politiker nicht in die Wahlkampagnen große Mittel zu investieren. “Es steht die Frage im Raum: macht es überhaupt Sinn zu Wahlen unter den erschwerten Bedingungen der Wirtschaftskrise anzutreten? Da, glauben Sie mir, der Tiefpunkt noch nicht zu sehen ist”, betonte früher der stellvertretende Parteivorsitzende der Partei der Regionen, Andrej Kljujew.

Die Aktivität, mit der die PR und BJuT an die Bildung einer Koalition gehen, erklärt man bei beiden Fraktion mit dem Zeitrahmen, der für die Einbringung in die entsprechenden Änderungen in die Verfassung vorgesehen ist. Erinnern wir daran, dass diese Prozedur auf zwei Sitzungen der Werchowna Rada angelegt ist und noch eine Zustimmung des Verfassungsgerichts erfordert.

“Wenn man von Fristen für die Einbringung von Änderungen redet, schreibt die Verfassung nur eines vor: die zweite Abstimmung soll in der nächsten ordentlichen Sitzungsperiode stattfinden. Was die erste Abstimmung betrifft, so kann diese auf einer außerordentlichen Sitzung zwischen Juli und September stattfinden”, sagte dem “Kommersant-Ukraine“ das Mitglied des Parlamentsausschusses für Fragen der Rechtspolitik, Jurij Miroschnitschenko (PR). Auf diese Weise kann man die Mindestfrist, für ein Zustandekommen der ersten Abstimmung für die Einbringung der Verfassungsänderungen, bis auf die letzten Tage des August ansetzen, da die nächste ordentliche Sitzungsperiode der Werchowna Rada am 1. September anfängt.

“Doch wenn die Rede von der gegenseitigen Auferlegung zweier Prozesse geht – der Einbringung von Verfassungsänderungen und der Präsidentschaftswahlkampagne – kommen zusätzliche einschränkende Faktoren hinzu”, unterstreicht Miroschnitschenko. In diesem Fall muss, seinen Worten nach, die zweite Abstimmung für die Einbringung von Änderungen in das “Grundgesetz” bis zum Datum der Abstimmung über den Präsidentschaftswahltermin stattfinden. Übrigens stört in diesem Fall das zur Zeit diskutierte Datum der Präsidentschaftswahlen – der 17. Januar 2010 – den Prozess nicht. “Man kann es eindeutig schaffen”, resümierte Jurij Miroschnitschenko.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Die Vertreter von BJuT sagen bereits vorher, dass die Formalisierung ihrer Beziehungen zur Partei der Regionen den Präsidenten dazu zwingt zur Idee einer gleichzeitigen Durchführung von Präsidentschafts- und Parlamentswahlen zurückzukehren. “Meinen Informationen nach, sind im Präsidialamt bereits zwei Ukasentwürfe zur Ansetzung von außerordentlichen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vorbereitet worden”, sagte der Abgeordnete Sergej Mischtschenko Journalisten. “Sobald diese Vereinigung (die Koalition von BJuT und der PR) zustande kommt, werden sie am nächsten Tag diese beiden Erlasse sehen”.

Übrigens, hat eine solche Entwicklung der Ereignisse diese Mal keine Befürchtungen bei den Abgeordneten. “Ein freiwilliger Rücktritt des Präsidenten wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Landes aus”, erklärte der Vizesprecher Nikolaj Tomenko. Fast aufs Wort genau wiederholte ihn der Abgeordnete Nestor Schufritsch (PR).

“Falls Juschtschenko eine Erklärung schreibt und diese im Parlament verkündet, dann muss man bereits deswegen diese Prozesse (die Bildung der Koalition) beginnen”, sagte Schufritsch.

Derweil versicherte man im Präsidialamt dem “Kommersant-Ukraine“, dass von einer vorzeitigen Niederlegung der Vollmachten von Wiktor Juschtschenko nicht die Rede sein kann.

Jelena Geda, Sergej Sidorenko

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1114

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)23 °C  Ushhorod26 °C  
Lwiw (Lemberg)22 °C  Iwano-Frankiwsk23 °C  
Rachiw23 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja24 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa19 °C  Sumy18 °C  
Odessa23 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)19 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk19 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Ach ja, an diesem Grenzübergang gibt es keinen Schwerlastverkehr, keine LKW, im Prinzip also, PKW`s, Lieferwagen und ab und zu ein Reisebus. Reisebusse sind aber eher selten, wiederum sind das wohl Kenner,...“

„Die Straßen auf der ungarischen Seite bis zum Grenzübergang sind 1a mit Sternchen, aber anschließend bekommt man allein was die Straßenbeschaffenheit in der Ukraine angeht einen "Kulturschock", obwohl...“

„Lushanka ist der Name für den Grenzübergang auf ukrainischer Seite, also somit Beregsurani für die Ungarn und Lushanka für die Ukrainer.“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren. Da bin ich noch nicht rüber, ist aber auch eine...“

„Weis ja nicht ob du das alles an einem Tag fahren willst. Ich würde da irgendwo zumindest bei der Howerla einen Tag Rast machen. Sehr schön da hoch auf den Berg obwohl es teils sehr voll werden kann....“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren.“

„Hallo, vielen Dank für die vielen Beiträge, habe jetzt beschlossen über Ungarn - Beregsurany zu fahren. Mit der schlechten Strasse ab und an ist nicht tragisch, will ja kein Wettrennen fahren sondern...“

„Es gäbe ja auch die Möglichkeit (im Fall der Fälle), den Text der Bescheinigungen via Handy in Englisch, besser in Ukrainisch zu übersetzen, oder...???“

„Den gelben Impfausweis gibt es allerdings auch in nur Deutsch, ohne Englisch. Da steht aber wenigstens auf der Impfmarke in Englisch Aber irgendwann soll ja eh der EU-Impfnachweis kommen“

„Kurz aus der Praxis, bin letzten Freitag 4.6.2021 in Kiew-Borysipil eingereist, noch vor obiger Verordnung, hatte aber ganz bewusst dieses Mal meinen Impfausweis, den gelben Internationalen, mit dabei....“

„Ach ja, noch als Ergänzung, Alu-Felge und den Stoßdämpfer habe ich nahe Rachiw auf der obigen Strecke ruiniert. 2016.“

„Der Link ging vorhin nicht, jetzt geht er wieder. Na mal abwarten und Tee trinken. Bei Auswärtigen Amt steht noch gar nix und auf ... ist es auch nicht zu lesen. Ist auf jeden Fall eine gute Nachricht...“

„Berichte über die gesamte Länge von Mukatschewo - Iwano-Frankiwsk - Lwiw. Das wäre ja die andere Strecke welche auch der Routenplaner ausgibt. Glaube von Mukatschewo nördlich bin ich bisher noch gar...“

„Ich hatte ja wohl schon geschrieben dass ich nicht wirklich von der schlechten Strecke abrate da sie landschaftlich sehr schön ist. Habe so den Verdacht dass es Absicht ist das man Straßen in Naturgebiete...“

„Hatte mir einmal eine Alufelge angekratzt an hohem Bordstein dort, das ist aber sozusagen persönliche Dummheit. Und dann bin ich mal vor einem Geschäft mit der Schürze vorn aufgesessen beim Wenden weil...“

„...einem Nachweis in englischer Sprache... Wo steht das eigentlich? Also das mit Englisch. Finde ich nirgends. Glaube unsere gelben Impfausweise beinhalten nicht alle Englisch, werden aber sonst von alles...“

„Ach ja, man sollte definitiv am Tag reisen und bei trockner Fahrbahn, beides ist mir schon zum Verhängnis geworden, man hat dann die Schlaglöcher einfach nicht mehr sicher im Griff. Beim ersten Mal in...“

„Hallo Frank, dann ist es wohl so wie ich es wahrnehme weiterhin eine "sportliche" Veranstaltung durch die Karpaten zu reisen und die Streckenteile die ich kenne haben sich wohl nicht zum Besseren gewendet....“

„Super, na endlich. Dachte schon, als Genesener mit Impfung brauche ich zusätzlich noch immer einen Test...“

„Auch sieht man es hier Obwohl über die H09 es 23 km weniger sind braucht man über 30 Minuten mehr grafik.png“

„Die vielen gelben Abschnitte lassen auf schlechte Straße schliessen grafik.png“

„Na warte doch wenigstens mal ab bis der Threadersteller mal online geht. Durch die Karpaten gibt es wie geschrieben halt mehrere möglichen Strecken. Und das im Süden die Strecke bei Rumanien immer noch...“

„Also ursprünglich ging es ja um eine Fahrt mit dem Auto durch die Karpaten und wir sind jetzt immer noch nicht schlauer was den Straßenzustand dort angeht, denn meine Kenntnisse sind sicherlich nicht...“

„Auch ich war inzwischen mehrfach in der Ukraine und habe am Flughafen Geld eingetauscht. Es gibt dort so weit ich in Erinnerung habe 3 Wechselstuben. Eine der 3en war eigentlich ok. Wenn der Kurs besonders...“

„Hallo Volker, das hört sich doch mal gut an.... Vielen Dank dafür! Liebe Grüsse! Eyk“

„Ich mache auch nix mit dem Finanzamt... meine Kontakte sind zu Teil tiefst christlich obwohl ich Atheist bin, aber immer gern anderen Meinungen offen. Vielleicht sehe ich deshalb das was mir als christlich...“

„Hallo Aust wir haben am 11.06 das Visum zum Ehegatten nachzug beantragt und es wurde keine Geburtsurkunde verlangt. Vg Volker“

„Ich GEBE und will kein Geschäft mit dem Finanzamt machen und schon gar nicht kontrollieren was mit meiner Gabe gemacht wird. Das überlasse ich anderen und orientiere mich lieber an den christlichen Werten....“

„Ich kann dir gern Kontaktdaten geben von dt. Vereinen welche gern Spenden entgegen nehmen um dort Waisenhäuser etc. zu unterstützen. Man kann da auch Patenschaften abschließen Da bekommst sogar Spendenquittungen...“

„Vielen Dank für Ihre Antwort, die Begriffe „grundsätzlich“ und „ansonsten“ lassen allerdings die für den Antrag notwendige Sicherheit offen, aber offensichtlich gibt es Diese nicht. Mit freundlichen...“

„Also mal die Kirche im Dorf lassen. Wir reden hier von 15 - 30 Euro Cent Trinkgeld von einem relativ reichen Deutschen Bürger an einen sehr bescheidenen ukrainischen Tankwart, der froh ist diesen Job...“

„Grundsätzlich ist beim Ehegattennachzug von Erwachsenen keine Geburtsurkunde erforderlich. Man kann russische Geburtsurkunden zumindest theoretisch bei ukrainischen Standesämtern bestellen. Praktisch...“

„Hallo Zusammen, hat jemand, bzw. die Ehefrau in letzter Zeit ein Visum zum Ehegattennachzug in Kiew beantragt? Leider bekommen wir widersprüchliche Aussagen zum Thema Geburtsurkunde. Auf der Seite der...“