Juschtschenko lässt Sicherheitsmaßnahmen um die Zentrale Wahlkommission erhöhen


Präsident Wiktor Juschtschenko wies die Inneren Streitkräfte des Innenministeriums an, die Außensicherung der Zentralen Wahlkommission sicherzustellen.

Davon sprach er bei der Konferenz zur Gewährleistung der Gesetzlichkeit und der geltenden Rechtsordnung während des zweiten Wahlganges der Präsidentschaftswahl.

“Die Inneren Streitkräfte weise ich an den Schutz des äußeren Umfelds der Zentralen Wahlkommission sicherzustellen”, sagte er.

Dabei wird das Gebäude bis zur Feststellung des Ergebnisses der Wahlen unter Bewachung stehen.

Den Sicherheitsdienst der Ukraine wies der Präsident an den Schutz der staatlichen Informationsressourcen zu verstärken. Ebenso wird der Präsident heute einen Ukas zu der Entscheidung des Sicherheitsrates zu den Maßnahmen für die Garantierung der Gesetzlichkeit und der geltenden Rechtsordnung während des zweiten Wahlganges unterzeichnen.

Die Partei der Regionen beabsichtigt am dem 8. Februar eine unbefristete Aktion “Ukraine – für faire Wahlen!” auf dem Platz vor der Zentralen Wahlkommission durchzuführen. Dabei wurde eine Teilnehmerzahl von 50.000 Personen angegeben.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 153

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: