Juschtschenko möchte Volksabstimmung für neue Verfassung


Der Präsident der Ukraine Wiktor Juschtschenko ist sich sicher, dass eine neue ukrainische Verfassung nur in einem Referendum bestätigt werden kann. Darüber informierte bei seinem Auftritt zur Feier des 11. Jahrestages der Annahme der aktuellen Verfassung.

Wie der Korrespondent von UNIAN weiter informiert, ist dem Präsidenten wichtig, dass die Änderungen in der Verfassung Unterstützung von Seiten der Bevölkerung erfahren.

“Der gesellschaftliche Wille soll der entscheidende sein. Der Neufassung der Verfassung der Ukraine soll bereits in nächster Zeit in einem allukrainischen Referendum zugestimmt werden.”, sagte der Präsident, dabei anmerkend, dass dies eine prinzipielle Position ist.

Den Worten Juschtschenkos nach, garantiert dieser Schritt, das Recht des Volkes unvermittelt auf die Bildung des Grundgesetzes Einfluss zu nehmen, und, selbstredend, stärkt er die Bedeutung desselben.

“Der Wille des Volkes, der Wille der Menschen, soll ein für allemal in der Ukraine unzerstörbar werden. Das ist unser Ziel. Den Pfad dahin werden wir würdig und hart gehen. Ich bin mir unserer Kräfte bewusst und weiß wie eine Änderung im Zustand des Landes erreicht werden kann.”, führte das Staatsoberhaupt aus.

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 179

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: