FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

"Naftogas Ukrainy" kaufte Gas bei RosUkrEnergo für 321$

0 Kommentare

Die Ukraine stimmte dem Preis von 321$ für die 1.000 m³ Erdgas für das im Januar-Februar 2008 genutzte russische Gas zu. Die Verhandlungen über den Preis des Brennstoffes in den restlichen Monaten des Jahres beginnen am Mittwoch. Doch bei “Gasprom” erklärt man bereits, dass die abgeschlossene Vereinbarung von der Fähigkeit der Ukraine zeugt, Gas zu europäischen Preisen zu kaufen. In diesem Fall wird sich eine paradoxe Situation auf dem Markt einstellen: Neben “Naftogas”, welches das teure Gas erhält, gibt es auf dem Markt noch einen weiteren Lieferanten – “UkrGas-Energo” -, der einen Vertrag über den Kauf von Brennstoffen um mehr als 40 % niedriger besitzt – 179,5$ für die 1.000 m³.

Dem “Kommersant-Ukraine“ liegt der Vertrag vor, der am 6. März vom stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Staatlichen Aktiengesellschaft “Naftogas Ukrainy”, Igor Didenko, und dem ausführenden Direktor von RosUkrEnergo, Dmitrij Glebko, sowie Konstantin Tschujtschenko (Vorstandsmitglied bei Gasprom) unterzeichnet wurde. Das Dokument tauchte nach der Regulierung der Krise auf, welche in den Gasbeziehungen zwischen Russland und der Ukraine aufkam und sich zu einer zeitweisen Begrenzung der Gaslieferungen steigerte. Dem Vertrag nach kauft “Naftogas” das im Januar-Februar von RosUkrEnergo gelieferte russische Erdgas 321$ für die 1.000 m³. In der Vereinbarung fehlt ein Punkt über den Verkauf von Gas an “Naftogas” über “UkrGas-Energo”. Auf diese Weise ist dies der erste direkt unterzeichnete Vertrag zwischen “Naftogas” und RosUkrEnergo seit drei Jahren.

Die Einkaufsmengen sind nicht aufgeführt. Der Vertreter von “Gasprom”, Sergej Kuprijanow, präzisierte, dass dies ein Gebiet der Verhandlungen bleibt, dabei gleichzeitig seine Verwunderung über den Preis ausdrückend: Der russische Monopolist selbst redete von 314,7$ für die 1.000 m³. Ein anderer Informant des “Kommersant-Ukraine“ bei “Gasprom” erläuterte, dass die Rede von einem Minimum von 4 Mrd. von insgesamt 9,1 Mrd. in die Ukraine gelieferten m³ geht. Weitere 5,1 Mrd. m³ werden wie Lieferungen mittelasiatischen Gases für 179,5$ pro 1.000 m³ angerechnet. Im Resultat ergibt sich ein mittlerer Preis für die Ukraine im Januar-Februar von etwa 240$ für die 1.000 m³.

Im Übrigen sagte der Leiter der Presseabteilung von “Naftogas Ukrainy”, Walentin Semljanskij, dem “Kommersant-Ukraine“, dass ihm nichts bekannt ist über eine Vereinbarung: “Die offiziellen Verhandlungen zwischen ‘Naftogas’ und ‘Gasprom’, im Verlaufe derer die Vertragsbeziehungen ausgearbeitet werden, beginnen am 12. März. Bis dahin können keinerlei Verträge als offiziell angesehen werden”. Ein Informant des “Kommersant-Ukraine“ beim Energieministerium, der an den Verhandlungen am 5. März teilnahm (an diesem Tag wurden die Einschränkungen der Lieferungen aufgehoben), erläuterte, dass Igor Didenko vorschlug den Einkäufen von russischem Gas zuzustimmen. ??“Er sagte sofort: Wir sind bereit zu jedem Preis unter der Bedingung, dass ‘UkrGas-Energo’ (ein gemeinsamens Unternehmen von RosUkrEnergo und ‘Naftogas’) aus dem Markt genommen wird. Didenko selbst, verzichtete darauf die genannten Informationen gegenüber dem “Kommersant-Ukraine“ zu kommentieren.

Bemerkenswert ist, dass am nächsten Tag nach der Unterzeichnung der Vereinbarung in Moskau, die Premierministerin Julia Timoschenko erklärte, dass der Präsident Wiktor Juschtschenko sie dazu anwies Gas in Russland zu einem Preis von 315,6$ für die 1.000 m³ zu kaufen. Den Anmerkungen des Direktors des Zentrum für angewandte Politikforschung “Penta”, Wladimir Fesenko, nach, versuchte Timoschenko auf diese Weise sich gegen mögliche Beschuldigungen beim Scheitern der Gasverhandlungen und der Erhöhung der Preise abzusichern.

Juschtschenko selbst wies in der offiziellen Erklärung, welche auf der Website des Präsidenten verbreitet wurde, diese Information zurück: “Wir haben nicht darüber geredet, dass es einen solchen Preis für die Ukraine in 2008 geben soll. Das ist ein Lüge.” Am gleichen Tag veröffentlichte Juschtschenko auf seinem Portal die Direktiven, die er der Premierministerin Julia Timoschenko am Vortag der Verhandlungen in Moskau gegeben hatte. In diesen heißt es, dass die Priorität auf der Beibehaltung der momentanen Preise von 179,5$ für die 1.000 m³ bleibt.

Der Generaldirektor des Unternehmens Magyar GT, Janosch Petöfi, geht davon aus, dass dieser vorgezogene Rückzieher die Ukraine noch teuer zu stehen kommt und “Gasprom” wird im Laufe der anstehenden Verhandlungen “Naftogas” vorschlagen ausschließlich russisches Gas zum Preis von 321$ für die 1.000 m³ zu kaufen. “In der gesamten Zeit der Tätigkeit von ‘Gasprom’ auf ausländischen Märkten, gab es nicht einen Vorfall, an dem der Monopolist, der einmal hohe Preise erreichte, beim zweiten Mal nachgab und zu einem verständlichen überging.”, erklärte der Experte. Ein Informant des “Kommersant-Ukraine“ bei “Gasprom” sagt, dass die Vereinbarung mit der Ukraine zum Kauf von Gas zu 321$ für 1.000 m³ bedeutet, dass “das Land ein zahlungsfähiger Kunde ist” und kann alle Brennstoffe zu diesem Preis kaufen kann. Im Vertrag, der am 6. März unterzeichnet wurde, ist vorgesehen, dass im Fall seiner Verlängerung Gas zum beibehaltenen Preis von 321$ für die 1.000 m³ eingekauft wird. Im Übrigen, in den Vereinbarungen, abgestimmt von beiden Seiten am 5. März, geht die Rede vom Verkauf von zentralasiatischem Gas an die Ukraine zum Preis von 179,5$ für die 1.000 m³.

Der Generaldirektor der “Objedinjennaja Gasowaja Gruppa”, Daniil Schewelew, geht davon aus, dass auf dem ukrainischen Markt eine paradoxe Situation entsteht, dann wird es zwei Lieferanten geben, “UkrGas-Energo, die einen Vertrag über die Lieferung von Gas für 179,5$ für die 1.000 m³ hat, und die “Naftogas” mit einem Preis von 321$ für die 1.000 m³. “In diesem Fall, bleibt, ohne Frage, die Kontrolle über den Markt bei ‘UkrGas-Energo’”, merkt Schewelew an. Am Mittwoch untersucht das Bezirksverwaltungsgericht von Kiew die Klage “UkrGas-Energos” gegenüber der Staatlichen Kommission zur Regulierung des Elektroenergiemarkte, in der “UkrGas-Energo” die Entscheidung der Kommission über die Begrenzung des Volumens der Lizenzierung für die Lieferung von Erdgas auf 5 Mrd. m³ begrenzt anficht.

Am 12. Februar wurde im Laufe des Treffens zwischen Wiktor Juschtschenko und Wladimir Putin ein neues Schema der Gasbeziehungen zwischen Moskau und Kiew ausgearbeitet. Im Austausch für die Erhöhung des Anteils am Einzelhandelsmarkt der Ukraine stimmte Russland der Beibehaltung des alten Preises bis Ende des Jahres und der Auswechselung von RosUkrEnergo und “UkrGas-Energo” mit neuen Joint-Ventures zu. Beide Seiten sollten alle notwendigen Vereinbarungen bis Ende Februar unterschreiben, doch taten sie dies nicht und am Ende kürzte Russland die Gaslieferung an die Ukraine um 25%.

Oleg Gawrisch, Aljona Golubewa, Natalja Grib

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1101

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)32 °C  Ushhorod31 °C  
Lwiw (Lemberg)29 °C  Iwano-Frankiwsk29 °C  
Rachiw30 °C  Jassinja28 °C  
Ternopil27 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)27 °C  
Luzk32 °C  Riwne31 °C  
Chmelnyzkyj29 °C  Winnyzja28 °C  
Schytomyr29 °C  Tschernihiw (Tschernigow)30 °C  
Tscherkassy27 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)30 °C  
Poltawa27 °C  Sumy29 °C  
Odessa29 °C  Mykolajiw (Nikolajew)28 °C  
Cherson28 °C  Charkiw (Charkow)28 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)29 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)30 °C  Donezk32 °C  
Luhansk (Lugansk)32 °C  Simferopol27 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Seit dem 15. Juni 2021.ist die Einreise in die Ukraine für Deutsche mit einer Impfung, nachgewiesen im Impfpass, wieder möglich. Es muss sich um einen Impfstoff handeln, der in Eurtopa zugealssen ist,...“

„Danke für die Info! Ich fahre am Freitag los Richtung Westen und wollte via Uhryniw fahren.“

„naja wenn du Parkplatz suchst braucht man auch nur Lviv ... in der Nähe .... Parkplatz bei google.maps eingeben Das ist ja wohl kein Problem“

„Hallo Michael, hallo Thomas Danke für Eure Tips. Diese bringen mich nun tatsächlich weiter. Viele Grüße aus dem Allgäu Bernhard“

„Bewachter Parkplatz Akademika Krypiakevycha vulytsia, N49 50.565 E24 03.198. Ca. 1,50 € pro Tag. In der Nähe kann ich das das Hotel Sacvoyage Lviv empfehlen: ... Gruß Michael“

„Hallo, in der Nähe dieses Hotels gibt es einen bewachten Parkplatz für kleines Geld: ... Das Hotel kann ich auch sehr empfehlen. Sunny Hotel, 20 Fedkovycha St., 79000 Lviv Wir werden auch Anfang Juli...“

„Das es technisch nicht geht ist ja wohl Unfug. Den Teil südlich Moldau haben sie ja auch dran obwohl der auch sozusagen als Zipfel am Land "hängt"“

„Hallo beisammen, wie ist denn momentan die Situation, um mit dem Auto via Polen und Ukraine auf die Krim zu fahren? Wir haben BRD Reisepässe und würden uns ein Touristenvisum für Russland besorgen....“

„Man liest das der Bahnhofsvorplatz wohl seit 2019 etwa neu gemacht wird. Denke mal von da fahren auch die Fernbusse ab, oder? Da liest man auch von sogar unterirdischen Langzeitparkplätzen. Keine Ahnung...“

„Hallo, ich bin heute morgen in Charkiv gelandet. Bei der Passkontrolle ging es super schnell. Ich hatte meinen PCR-Test dabei (ohne eindeutigen Code oder QR-Code). Der Test wurde sofort akzeptiert. Dann...“

„Hallo, Ich denke, mit den Tips komme ich weiter. Nochmal Danke an Alle. Gruß aus dem Allgäu flieger09“

„Ach in Galati war ich auch, da fährt man doch mit Fähre über die Donau. Letzte Mal in Lviv hatte das Hotel gar kein Parkplatz. Kommt davon wenn man nahe zum Zentrum wohnen will. Da setzte sich der Page...“

„Hallo, Danke Euch Beiden: Ich denke, das ist ein guter Tip. Mir selbst wäre nur der Parkplatz am Flughafen Lwiw eingefallen. Grüße aus dem Allgäu“

„Danke für die vielen verschiedenen Antworten. Ich werde jetzt die Anmeldung und meinen Personalausweis übersetzen und dem ukrainischen Sachbearbeiter vorlegen, mit der Bitte zu prüfen ob diese Unterlagen...“

„Ich habe eine 2 Jahre alte Abmeldung und einen Personalausweis mit dem Eintrag, dass ich keine Wohnung in Deutschland habe. Screenshot_20210616-160428_Gallery.jpg“

„Du hast doch bereits eine Abmeldebescheinigung, die ist vermutlich schon ca. 2 Jahre alt, Du kannst unmöglich einen Personalausweis haben, ohne deutsche Adresse, ohne in Deutschland komplett abgemeldet...“

„Ich verstehe nur nicht warum die Ukraine davon ausgeht, daß ich in Deutschland gemeldet bin. Meine angeheiratete Familie lebt in der Ukraine. Ich bin deutscher Staatsbürger mit einem deutschen Personalausweis...“

„Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Abmeldebescheinigung und in meinem deutschen Personalausweis steht drin "kein Wohnsitz in Deutschland". Ich werde mir jetzt in Deutschland eine Wohnung suchen und...“

„Wenn ich den Kommentar von Herrn Ahrens lese, rät er die Abmeldebescheinigung vorzulegen, er schreibt nicht, dass diese aus 2021 sein muss! Da Du in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hast, müsste die...“

„Ich stimme vollkommen zu. funktioniert -100%“

„Gestern sah ich einen Bericht auf YOUTUBE über eine Auswandererfamilie (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kleinkind), die nach Rußland wollten. In Lettland wurden sie von der Polizei angehalten......“

„Ich stelle mein Auto schon mal in guten bewachten Hotelparkplätzen ab. Das klappte immer mit einem 20 Euro Schein.“

„Der Normalfall ist eben, dass man irgendwo in der Welt einen gemeldeten Wohnsitz hat. Melde Dich doch bei irgendeinem Bekannten in Deutschland an. Dann bekommst Du einen Meldeschein und/oder Personalausweis...“

„Hallo Frank, Danke für deinen Beitrag. Ich fahre zwar kein Luxusauto, aber doch einen noch schönen BMW und einfach das Auto für ein paar Tage an die Straße zu stellen, das will ich nicht. Vielleicht...“

„Mit Bus ist doch komplizierter als mit Auto. Wenn du kein Luxusauto fährst kannst das auch einfach auf die Straße stellen, so schnell klaut das keiner. Aber in Lviv sollte es genug bewachte Plätze geben....“

„Das heißt also, ich muss mir in Deutschland eine Wohnung suchen. Die Meldebescheinigung hier in der Ukraine vorlegen und dann die Wohnung in Deutschland wieder kündigen, wenn das Verfahren in der Ukraine...“

„Der Staatliche Migrationsdienst will Informationen über den Wohnsitz des Ausländers im Ausland. Das sowas vorhanden ist, davon geht man in der Regel aus. Wenn der Antragsteller in Deutschland nicht angemeldet...“

„Sehr geehrte Damen und Herren, Vielleicht kann mir jemand behilflich sein. Ich bin im November 2 Jahre verheiratet und wir leben seit 2 Jahren in der Ukraine. Heute habe ich mir die Vorgaben geholt, welche...“

„Danke Dir, Bernd, Euch auch. Natürlich lernt man einen Menschen erst nach längerer Zeit richtig kennen. Auch wächst im Normalfall die Liebe von Jahr zu Jahr immer mehr, aber individuell für uns beide...“

„Soweit es mich betrifft, es müssen gewisse Dinge passen, auch bei einer Heirat direkt in Deutschland, wären die Notwendigkeiten erfüllt sein müssen, Prüfung der Scheinehe ist immer eine Option. Also...“

„Suche Ein Neuer meldet sich mit einer Bitte: Weiß jemand, wo man ein Auto in Lwiw für ca. 1 Woche sicher abstellen kann.( Natürlich auch gegen Bezahlung.) Ich möchte von dort weiter nach Odessa und...“

„Liebe Forumgemeinde, hier mein "Erlebnisbericht" zu diesem Thema... 1. Durch ihre Cousine, ich war damals mit ihr liirt , lernte ich meine spätere ukrainische Frau in "OK" (russischer Gegenpart zu Facebook)...“

„Ich sag mal so, es widerspricht sich etwas in sich, falls der Monat verstreicht, ist die Entscheidung zur Ausbürgerung obsolet, d.h. für mich man bleibt Ukrainerin. Dann müsste man ja sonst keine Maßnahmen...“

„Hallo Herr Ahrens, ich schätze selbstverständlich Ihre Einschätzung als erfahrener Jurist. Der nachfolgende Text, der bereits mal in diesem Forum veröffentlicht wurde, irritiert mich. Insbesondere...“