Ein Kleinbus mit ukrainischen Staatsangehörigen ist in Polen umgekippt


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Ein Kleinbus mit ukrainischen Staatsangehörigen ist in Polen umgekippt, wobei ein 13-jähriger Junge ums Leben kam, berichtet RMF24.

Der Unfall ereignete sich am 5. November gegen 4:00 Uhr morgens auf der Autobahn A4 bei Tarnów, als der Kleinbus in Richtung Rzeszow unterwegs war.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich sechs Personen in dem Kleinbus. Die Mutter des toten Jungen und ein 6-jähriges Kind wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach vorläufigen Informationen der Polizei überholte der Kleinbus einen Lastwagen, doch der Fahrer konnte das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren. Er überschlug sich aufgrund einer Kollision mit einem Grünstreifen, der die Fahrspuren trennte…

Übersetzer:    — Wörter: 144

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: