Sieben Menschen wurden bei Beschuss in der Region Donezk getötet


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die russischen Besatzer beschossen am 22. Mai innerhalb von 24 Stunden 45 bewohnte Gebiete in den Regionen Donezk und Luhansk. Mindestens sieben Zivilisten wurden nach Angaben der United Forces Grouping getötet.

Infolge der feindlichen Angriffe wurden 116 zivile Einrichtungen zerstört und beschädigt, darunter 106 Wohngebäude, ein Schlafsaal eines Bau-Lyzeums, Wirtschaftsgebäude zweier Unternehmen, landwirtschaftliche Maschinen, ein Geschäft und andere.

Zugleich wurde bekannt, dass allein in der Region Donezk sieben Zivilisten getötet und acht weitere verletzt wurden. Die Zahlen für die Region Luhansk werden derzeit überprüft.

Übersetzer:    — Wörter: 123

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: