Stellvertretender Umweltminister wegen Bestechung entlassen


Das Ministerkabinett hat den Stellvertreter des Ministers für Ökologie entlassen, der vorher wegen der Annahme von Bestechungsgeldern festgenommen wurde.

Darüber informierte am Mittwoch Premier Mykola Asarow beim Beginn der Regierungssitzung.

“Gestern wurde er durch einen Regierungsbeschluss seines Postens wegen der Verletzung des Amtseids enthoben”, sagte er.

“Man muss zugeben, dass ein ernster Personalfehler gemacht wurde, wofür man unbedingt die Schuldigen befragen muss”, fügte Asarow hinzu.

Er betonte dabei, dass er bei niemandem Nachsicht üben wird, ungeachtet der politischen Zugehörigkeit. “Politische Nachsicht wird es nicht geben”, sagte er dabei wörtlich.

Bekanntlich wurde am Dienstag mitgeteilt, dass bei der Entgegennahme von Bestechungsgeldern in besonders großem Maßstabe der Stellvertreter des Ministers für den Schutz der Umwelt, Bohdan Presner festgenommen wurde.

Außerdem erklärte man beim Block Lytwyn, dass man den gemäß ihrer Quote ernannten Umweltminister, Wiktor Bojko, abberufen möchte.

“Das erste was Bojko machte, nachdem er ins Ministerium einzog, war eine Sauna zu bauen”, erzählte einer der Abgeordneten des Blockes Lytwyn.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 169

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: