Timoschenko glaubt an eine Beteiligung Russland bei der Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems


Premierministerin Julia Timoschenko ist überzeugt davon, dass die Missverständnisse, die zwischen der Ukraine, der Europäischen Union und Russland bei der Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems aufgetreten sind, in nächster Zeit beseitigt werden.

Dies sagte Timoschenko auf einem Forum mit Vertretern der politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Elite Japans in Tokio.

“Ich bin überzeugt davon, dass in nächster Zeit die Missverständnisse zwischen der Ukraine, der EU und Russland beseitigt werden und Russland wird an der Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems teilnehmen”, sagte Timoschenko.

Sie betonte, dass nachdem die russische Delegation ihr Nichteinverständnis mit der Unterzeichnung der Deklaration zur Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems (GTS) gezeigt hat, Timoschenko auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission Jose Manuel Barroso erklärte, dass diese Deklaration offen ist und Russland und andere Investoren sich dieser unter der Bedingung des Verbleibs des GTS im Eigentum der Ukraine anschließen können.

Timoschenko betonte ebenfalls, dass ungeachtet der aufgekommenen Schwierigkeiten, die Ukraine mit Russland ausgeglichene und harmonische Beziehungen unter der Bedingung der Beachtung der Interessen der ukrainischen Seite aufbauen möchte.

Wie die Agentur mitteilte, hatte am 25. März der russische Monopolist “Gasprom” erklärt, dass die Umsetzung der Deklaration der Ukraine und der EU zur Modernisierung des Gastransportsystems zu einer Änderung der Exportkontrakte und des Prozesses der Förderung russischen und zentralasiatischen Gases führen kann.

Den Ergebnissen der internationalen Konferenz in Brüssel vom 23. März nach, wurde eine gemeinsame Erklärung zwischen dem Kabinett und der Europäischen Kommission unterzeichnet.

Gemäß dem Dokument, verpflichtet sich die Regierung die Unabhängigkeit des Betreibers des Gastransportsystems der Ukraine zu garantieren, die Transparenz und Offenheit des Kreditnehmers, der für die Umsetzung der Modernisierung des GTS ernannt wurde, gemäß internationalen Standards zu gewährleisten, dritten Personen den Zugang zu den Gasspeichern zu transparenten kommerziellen Bedingungen und unter der Kontrolle eines Regulierungsorgans zu gewähren und anderes.

Unterdessen verließ die russische Delegation die Konferenz, da ihre Interessen in der Erklärung nicht berücksichtigt wurden.

Premierministerin Julia Timoschenko erklärte, dass die Ukraine Russland zum Projekt der Modernisierung heranziehen wird.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 332

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: