FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Timoschenko schlägt Putin neues Konsortium vor

Heute diskutiert Premierministerin Julia Timoschenko mit dem russischen Regierungschef, Wladimir Putin, ein neues Abkommen zwischen den Regierungen, welches eine Erweiterung der Kapazitäten des ukrainischen Gastransportsystems (GTS) vorsieht. Den Angaben der Branchenministerien der Ukraine und Russlands nach, geht die Rede über den gemeinsamen Bau neuer Gasleitungen. Allerdings ist man bei den Gasmonopolisten beider Länder davon überzeugt, dass die Modernisierung des gesamten GTS mehr Sinn macht.

Gestern flog Premierministerin Julia Timoschenko nach Moskau. Am Vortag drückte sie ihre Überzeugung darüber aus, dass sie sich über eine Verringerung der von Russland abzunehmenden Gasmenge von 40 Mrd. auf 20-33 Mrd. Kubikmeter und eine Nichtanwendung von Strafsanktionen gegenüber der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” für die Nichtabnahme von Gas einigen können wird. Wodurch diese optimistische Einstellung hervorgerufen wurde, erklärte Timoschenko nicht. Erinnern wir daran, dass der russische Regierungschef, Wladimir Putin, vorher mehrfach die am 23. März in Brüssel unterzeichnete Deklaration zur Modernisierung des ukrainischen GTS zwischen der Regierung der Ukraine und der Europäischen Kommission kritisiert hatte und erklärte, dass falls die Interessen Russland ignoriert werden, dann wird Russland die Gasverträge in Richtung einer Verschärfung der Bedingungen revidieren.

Am vergangenen Sonnabend hatte der Stellvertreter des russischen Energieministers, Anatolij Janowskij, in Kiew mit dem Energieminister, Jurij Prodan, den Text der neuen Regierungsvereinbarung zum Gas abgestimmt. Was in dieser geschrieben sein wird, konnte gestern Abend niemand genau sagen. Gesprächspartner des “Kommersant-Ukraine“ vermuteten zwei unterschiedliche Varianten: den gemeinsamen Bau einer Gasleitung oder die gemeinsame Modernisierung des GTS der Ukraine. Beide sehen sie die Gründung eines internationalen Gastransportkonsortiums vor, auf das sich Julia Timoschenko und Wladimir Putin am 19. Januar geeinigt hatten – genauso wie über die Beendigung des Gaskrieges.

Gleich zwei Gesprächspartner des “Kommersant-Ukraine“ erzählten, dass im neuen Abkommen der Anstieg der Transitpreise beschrieben sein wird. “Einen Investitionsbestandteil bei den Transitgebühren kann man nicht nur beim Bau neuer Gasleitungen einschließen, sondern auch im Fall einer Rekonstruktion der bereits existierenden, welche die Ukraine für das nächste Jahr plant”, erläuterte Alexander Gudyma, Mitglied des Energieausschusses der Werchowna Rada und Berater der Premierministerin. Falls die Modernisierung mit den Kräften ukrainischer Maschinenbauer bewerkstelligt wird, liegt das Investitionsvolumen, seinen Worten nach, bei etwa 3 Mrd. $ und der Tarif für den Gastransit wächst für Russland von 1,6$ auf 2-2,5$ pro tausend Kubikmeter auf 100km. Falls hingegen bei der Modernisierung westliche Unternehmen teilnehmen werden, wird sie 4,5-5 Mrd. $ kosten und die Transitgebühr für tausend Kubikmeter auf 100km wird dann bei 2,5-3$ liegen. Das verschlechtert Walerij Nesterow, Analyst der Investmentfirma “Troika Dialog”, nach, die Verhandlungsposition der Ukraine bedeutend. Erinnern wir daran, dass vorher die großen Hersteller für Erdöl- und Erdgasausrüstungen, das Energieministerium und “UkrTransgas” ein Protokoll unterzeichneten, in dem “UkrTransgas” die Absicht verkündete eben ukrainische Ausrüstungen zu kaufen (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine vom 1. April).

Gudyma erzählte, dass die ukrainische Seite heute beabsichtigt der russischen ein gemeinsames Projekt zur Erweiterung der Kapazitäten des Gastransits vorzulegen. Auf Rechnung einer Rekonstruktion der Gasleitungen Iwanzewitsch-Dolina und Torshok-Dolina und ebenfalls des Baus der Gasleitung Bogorodtschany-Ushgorod kann man bei minimalen Investitionen in Höhe von 350 Mio. $ zusätzliche Transportkapazitäten von 30 Mrd. Kubikmeter erhalten. Die neue Infrastruktur werden, seinen Worten nach, “Gasprom” und “Naftogas Ukrainy” – Investoren des Projektes – paritätisch besitzen. “Das kann zum ersten Schritt zur Entwicklung gemeinsamer Projekte im Transitbereich werden”, kommentierte dies der Berater der Premierin.

Der Pressesprecher von “Naftogas”, Walentin Semljanskij, erklärte gestern dem “Kommersant-Ukraine“: “Wir begrüßen die Beteiligung Russlands an der Modernisierung des GTS der Ukraine, doch die Form dieser Beteiligung müssen die Premierminister beider Länder festlegen”. Ein hochgestellter Mitarbeiter der NAK informierte, dass am letzten Freitag die Perspektiven der Beteiligung Russlands am gesamten ukrainischen GTS diskutiert wurden. Bei “Gasprom” würde man einer solchen Entscheidung der ukrainischen Regierung zustimmen. Die Vorteile hebt auch der Direktor der East European Gas Analysis, Michail Kortschenkin, hervor. “Seit Anfang des Jahres ist der Verbrauch russischen Gases in den Ländern der Europäischen Union fast um 60% zurückgegangen und es macht keinen Sinn neue Gasleitungen zu bauen. Weitaus realer wäre es ‘Gasprom’ zu Investitionen in die Modernisierung des ukrainischen GTS einzuladen, dabei den niedrigen Transittarif beibehaltend”, sagt er.

Natalja Grib, Oleg Gawrisch

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 720

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)27 °C  Ushhorod23 °C  
Lwiw (Lemberg)22 °C  Iwano-Frankiwsk23 °C  
Rachiw26 °C  Jassinja20 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)23 °C  
Luzk24 °C  Riwne23 °C  
Chmelnyzkyj22 °C  Winnyzja24 °C  
Schytomyr23 °C  Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  
Poltawa23 °C  Sumy22 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson28 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)27 °C  Saporischschja (Saporoschje)27 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)27 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol25 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Könnte kritisch werden, da mein Flug nach Kyiw am 8.8.20 geht und zurück am 13.8.20 über Wien. Nunja, Austrian Airlines wird sich schon bemerkbar machen, ob sie rückzu Wien anfliegen oder die in Boryspil...“

„Bin wieder in der Ukraine heute in Kiew Airport Kiew Shul. eingereist. Es gibt nichts neues zu berichten. Auslandsreise KV und den Aufenthaltsort mitgeilt. Das war es, somit unverändert.“

„ ... Dauer nur 24 Stunden nicht mehr kriegst das Ergebnis in englischer Sprache per E-Mail. Kosten: 2400 Hrywnja“

„Bekannte sind Sonntag aus UA wieder gekommen, gestern Nachmittag zum Test beim Arzt, vorhin Ergebnis. Also in Summe 2 Tage Quarantäne sozusagen. Beim Gesundheitsamt hatte man sich schon vorher erkundigt“

„Sollte sich morgen bei der Einreise was neues und unerwartetes ergeben, poste ich natürlich umgehend. Ach ja, die App in der Ukraine (Quarantäne) ist nicht notwendig, Du musst den Ort angegeben an dem...“

„Ich denke ich erzähle nichts Neues, Reisepass nicht vergessen aber ansonsten fällt mir nichts mehr ein. Ich Reise mit meiner Allianz Reisekrankenversicherung morgen dann zum dritten Mal in die Ukraine...“

„Hallo Zusammen, ich fliege am Freitag für drei Wochen in die Ukraine um nach 4 Monaten meine Frau wiederzusehen. Wir hatten am 13. März in Kiew geheiratet und durch das ganze Theater, hat sich ihr Termin...“

„Georgien hat offenbar alles abgeblasen und reguläre Flüge vorerst bis 31. Juli verboten. ... Für Deutschland ist offen Wohl nur per Direktflug. ... edit: auch zu lesen in ...“

„Hallo, von Odessa Richtung Polen (Flug). von Polen mit anderer Airline nach Deutschland (Flug). Ist ein Umstieg in Polen möglich? 2 unterschiedliche Fluglinien? Umsteigezeit wäre 3 Stunden?“

„Als meine Bekannten gestern so lange an der Grenze standen war meine Frage wie dies sein kann wo doch Ukrainer aus Urlaubsgründen jetzt gar nicht reisen dürfen. Sie meinten unter anderem gibt es auf...“

„Hallo zusammen, 1. Aktuell dürfen nur bestimmte Personen aus der Ukraine nach Deutschland kommen! • Deutsche Staatsangehörige sowie Staatsangehörige von anderen EU-Staaten, Schengen-assoziierten Staaten...“

„* gruslig * Das hat doch für mich nix mit Schönheit zu tun.“

„Also dass zu wenig Menschen reisen kann eigentlich nicht sein. Bekannte sind heute mit dem Bus UA-PL und standen an der Grenze über 7 Stunden. Sie meinten viele PKW und Busse. Andere Bekannte sind vor...“

„Hallo Gunar, bleibt also nur die Heirat in der Ukraine um die Sache zu beschleunigen. Eine Heirat in Deutschland steht trotzdem an, bzgl. Anerkennung für das Bleiberecht .... ich denke das weisst Du ja....“

„Danke Dir für den Hinweis, sehe ich auch so.“

„Meine Frau ist am Mittwoch in Frankfurt eingereist. Trotz Visum zur Familienzusammenführung (Beantragt mal im Februar - erhalten im Juni) wurde zusätzlich die Hochzeitsurkunde verlangt. Hatte sie nur...“

„War es nicht so, dass eine Verlobte auch als familienangehörig gilt? Zumindest gilt dies dich beim Aussageverweigerungsrecht im Strafrecht und Bußgeldrecht“

„DANKE!!!! Dachte mir schon, dass es wohl an den Passagierzahlen liegt. Mein Flug von Memmingen war zuletzt Hin - und Zurück jeweils zu ca. 50 bis 60% besetzt, vor Corona 99 bis 100% Auslastung. Mein Flug...“

„Flug am 20.07.2020 von Hamburg nach Kiew“

„Hallo, wie ich gerade von einer Bekannten erfahre, wurde der Wiizair Flug von Hamburg nach Kiew-Shul. storniert. Ist das nur eine unternehmenspolitische Entscheidung von Wizzair, ich meine ggf. zu wenig...“

„Soeben habe ich mir die 45 Minuten gegönnt und finde auch das die Reportage ziemlich alles beinhaltet hat was man über den Vorfall damals wissen muß. Den Drang moderner und fortschittlicher zu werden....“

„Da immer wieder viele Anfragen bezüglich Flüge in die Ukraine im Zusammenhang mit Corona auftauchen, hier noch eine Info die sicher ebenfalls sehr nützlich ist. Früher war es üblich das bei Ausfall...“

„Ich habe das am Flughafen Kiew Shuljani auch mehrfach so gemacht wie Bernd und andere ebenso. Vollkommen problemlos. Wer es nicht eilig hat kann auch vor dem Flughafen an der Straße mit dem Bus, Trolleybus...“

„Vielleicht noch ein Tipp, erwarte nicht, dass das UBER sehr lange auf Dich wartet, bist Du nicht pünktlich, dann sind die auch schnell weg. Also am Airport Kiew-Shul. würde ich nicht vorbestellen, sondern...“

„Der Uber Fahrer hat kein Schild.(habe ich jedenfalls noch nie gesehen) , wenn Du vorbestellt hast wartet das UBER Taxi direkt vor dem Flughafen. Du musst nur das Auto und vor allem das Kennzeichen checken,...“

„nur mal kurz zur Info an alle: ... ... habe mal mit denen kurz per whatsapp Kontakt aufgenommen: Screenshot_20200709_123350_com.whatsapp.jpg“

„Hallo Alex, in meinen Umfeld habe ich dazu positive bzw. K keine negativen Rückmeldungen. Allerdings lehrt uns die Situation, das nichts sicher ist im Moment und Handrij die Lage realistisch einschätzt....“

„Ich bin einfach als Tourist da nicht mehr und nicht weniger für 5 Tage, habe auch Hotelbuchung in Kiew und kann auch Rückflugticket vorzeigen.“

„Hallo mal eine Frage war noch nie in der Ukraine, habe deutschen Pass bin aber in Russland geboren. Gibts da Probleme bei der Einreise? Ich weiß ist dumme Frage für den ein oder anderen aber durch die...“

„Wenn ich Uber buche für kiew schuljany AIrport wartet da der Fahrer draußen oder steht er mit Schild da wenn ich nach dem Gepäck rauskomme? Oder wie regelt ihr das?“

„"Die US-Fachleute begründen ihre pessimistischere Einschätzung mit ungünstigen Witterungsbedingungen für den Winterweizen, vor allem auf der Krim und in der Region Odessa." Krim?“