Vizepremier Kolesnikow verspricht Rentenkürzungen für Parlamentsabgeordnete


Vorzugsrenten werden auf Vorschlag von Präsident Wiktor Janukowitsch bedeutend gekürzt.

Dies teilte Vizepremier Boris Kolesnikow in einem Interview mit dem Wochenblatt Serkalo Nedeli mit.

Konkret äußerte Kolesnikow dabei: “Vorzugsrenten werden auf Vorschlag von Janukowitsch beschnitten. Warum wird ein Kumpel oder ein Metallarbeiter, der sein ganzes Leben am Hochofen stand, eine Rente von 2.000 (Hrywnja; ca. 200 €) erhalten und ein ‘verdienter’ Abgeordneter erhält 16.000 Hrywnja (ca. 1.600 €)?”.

Auf die Frage antwortend, was neben den Parlamentsabgeordneten mit den Richtern des Verfassungsgerichts sei, die 46.000 Hrywnja (ca. 4.600 €) Rente erhalten, sprach sich Kolesnikow für eine “moralisch vertretbare” Obergrenze bei staatlichen Renten aus. Als Beispiel nannte er 8.000 Hrywnja (ca. 800 €) und erwähnte gleichzeitig den Übergang zu einem kapitalgedeckten Rentensystem.

Quelle: Serkalo Nedeli

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 132

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: