Yermak bittet die NATO um Russlands Hilfe


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der Leiter des ukrainischen Präsidialamtes, Andriy Yermak, hofft, dass die NATO-Mitgliedsstaaten so schnell wie möglich einen Konsens über den Beitritt der Ukraine zum Bündnis finden werden. Dies sagte er in einem Interview mit der italienischen Publikation La Repubblica, das am Sonntag, 13. Juni, veröffentlicht wurde.

„Wir sind zuversichtlich, dass unsere Partner bald einen Konsens über unsere NATO-Mitgliedschaft finden werden. Die Zukunft der Ukraine hängt von ihnen ab“, betonte Yermak.

Der OP-Leiter stellte fest, dass die Ukraine derzeit in Gefahr ist und Hilfe benötigt.

„Wie unser Präsident sagte, sind wir jetzt in Gefahr und wir brauchen Hilfe, Hilfe im Angesicht Russlands“, sagte Andrei Yermak.

Der Leiter der NATO-Vertretung in der Ukraine, Oleksandr Vinnikov, sagte, dass niemand in der NATO mit Sicherheit sagen könne, wann die Ukraine in der Lage sein werde, MAP zu erhalten.

Er sagte, ein unabhängiges und stabiles Land sei der Schlüssel zur euro-atlantischen Sicherheit. Nach seinen Worten wollen alle NATO-Mitgliedstaaten, dass die Ukraine erfolgreich ist.

Wie Vesti.ua berichtet, führte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Vorfeld des Bündnisgipfels ein Telefongespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskyj, in dem er die Sicherheitslage in der Ukraine erörterte.

* Der am 14. Juni stattfindende NATO-Gipfel wird nicht über den MAP für die Ukraine und Georgien entscheiden, da das Bündnis in dieser Frage noch keine Einigung erzielt hat;

* Präsident Volodymyr Zelenskyy hält den Beitritt der Ukraine zur NATO für die einzige Möglichkeit, den Krieg im Donbas zu beenden;

* Das russische Außenministerium hat gesagt, dass die Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO zu irreversiblen Folgen für ihre Staatlichkeit führen kann.

Übersetzer:    — Wörter: 300

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: