Timoschenko schlägt per TV Bildung einer Koalition aller Fraktionen vor


Die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, stellte gegenüber allen politischen Kräften der Ukraine Forderungen auf, deren Umsetzung die Verhinderung eines ökonomischen Kollaps der Ukraine gestattet.

Ihre Erklärung machte sie im Programm der führenden ukrainischen Fernsehsender.

Als erstes forderte Timoschenko unverzüglich die Arbeit der Werchowna Rada für die Korrekturen am Budget wieder aufzunehmen.

Als zweites rief die Premierin die Vorsitzenden der Fraktionen aller politischen Kräfte dazu auf, morgen, am 20. Oktober, um 12:00 Uhr im Parlament zur Bildung einer Koalition der Verteidigung vor der weltweiten Finanzkrise zu erscheinen, in die “alle Fraktionen des Parlamentes ohne Ausnahme eintreten, außerhalb der Abhängigkeiten von Flaggen, Ideologien und Überzeugungen.”

Als drittes geht sie von einer unumgänglichen Umgestaltung des Kabinetts speziell für den Kampf mit den Folgen des weltweiten Börsenkrachs aus, dies damit erläuternd, dass die Regierung fähig sein muss augenblicklich auf die Herausforderungen der Krise zu reagieren.

Außerdem wandte sich Timoschenko an alle politischen Kräfte mit dem Aufruf die ständigen Streitikeiten einzustellen und sich für gemeinsame Handlungen zur Sicherung der ukrainischen Wirtschaft zu vereinen.

Timoschenko erinnerte erneut an ihre Position bezüglich der Durchführung von vorgezogenen Wahlen: “Am 7. Dezember wird es keine Wahlen geben”.

Quelle: Korrespondent.net

Kurzer Ausschnitt (35s, WMV) beim Pjatyj Kanal.

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 206

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: