In der Nähe von Mariupol ist ein drittes Massengrab entdeckt worden


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Satelliten in der Region Donezk haben ein drittes Massengrab in der Nähe von Mariupol auf dem Friedhof des besetzten Dorfes Stary Krym entdeckt, das fünf Kilometer von der Stadt entfernt ist. Dies berichteten Journalisten des Projekts Scheme (Radio Svoboda) am Montag, den 25. April.

Die ersten ausgehobenen Gräben auf dem Alten Krimfriedhof tauchten am 24. März auf – bereits nach der Besetzung der Siedlung durch das russische Militär. Das Satellitenbild von Planet zeigt, dass sie 60-70 Meter lang sind.

Das Satellitenbild vom 7. April, zwei Wochen später, zeigt eine Veränderung: Die Grabstätte hat sich vergrößert. Einige der Schützengräben sind verschüttet.

Auf dem Satellitenbild vom 24. April wurden neue Gräben entdeckt. Die Länge der Massengrabstätte hat sich auf mehr als 200 Meter ausgedehnt.

Der Bürgermeister von Mariupol, Wadym Bojtschenko, sagte gegenüber Schemes, dass die Behörden wissen, dass das russische Militär die Leichen der toten Einwohner von Mariupol auf das Gebiet des Friedhofs Starokrymskoje bringt, wo sie sie in Massengräbern bestatten.

„Wir wissen von diesen Massengräbern, weil diese Faschisten – ich kann es nicht anders sagen – die lokale Bevölkerung anlocken, um sie zu begraben und zu ernähren. Sie haben uns auch gesagt, dass man ‚Arbeitsstunden‘ leisten muss, um Essen und Wasser zu bekommen… Jetzt gibt es in Mariupol nicht genug humanitäre Hilfe, die sie reinbringen, also sind die Leute gezwungen, das zu tun“, sagte Bojtschenko…

Übersetzer:    — Wörter: 265

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: