FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Russen bereiten sich auf die Mobilisierung der Männer in den besetzten Gebieten vor

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die Russen in den vorübergehend besetzten Gebieten setzen die Maßnahmen zur Zwangsmobilisierung fort, bei denen sie von Haus zu Haus gehen und Listen von Männern im wehrpflichtigen Alter zusammenstellen und die Kontrollen an den Kontrollpunkten verstärken. Dies teilte das Einsatzkommando Süd am Montag, 3. Oktober, mit.

„In den vorübergehend besetzten Gebieten werden die Mobilisierungsmaßnahmen fortgesetzt, bei denen die Besatzungstruppen von Haus zu Haus gehen und Listen von Männern im wehrpflichtigen Alter erstellen.

Die Kontrollpunkte haben die Dokumentenkontrollen verschärft, das Verlassen der von ihnen kontrollierten Gebiete wird so schwierig wie möglich gemacht: Es wird eine endlose Liste von Dokumenten verlangt, Fahrzeuge und Habseligkeiten werden lange kontrolliert, Geräte und andere wertvolle Gegenstände sowie Geld werden beschlagnahmt, man muss mehrere Stunden bis zu sieben bis zehn Tage auf die Ergebnisse der Kontrolle warten und oft wird das Auto einfach zurückgeschickt“, heißt es in dem Bericht.

Wir wissen auch, dass die Russen humanitäre Korridore blockiert haben und es nun schwierig geworden ist, in die von der Ukraine kontrollierten Gebiete zu gelangen.

Übersetzer:    — Wörter: 205

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-2 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-3 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa-3 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)-2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-3 °C  
Luhansk (Lugansk)-5 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“