FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Trotz der Energiekrise wächst die Nachfrage nach Elektroautos in der Ukraine

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Trotz der Energiekrise in der Ukraine im Oktober, ausgelöst durch russische Streiks gegen Energieinfrastruktureinrichtungen, steigt die Nachfrage nach Elektroautos in dem Land weiter an. Dies wurde am 8. November von der Profilvereinigung Ukrautoprom berichtet.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Oktober 1.614 batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) zur ukrainischen Autoflotte hinzugefügt wurden, was 73% mehr als im letzten Jahr und 2% mehr als im September ist.

Die Hauptmasse der zugelassenen Elektroautos waren PKW – 1.556 Einheiten (308 neue und 1.248 gebrauchte).

Beliebteste Elektroauto-Modelle, die im Oktober zugelassen wurden:

  • NISSAN Leaf. – 268 Stück;
  • VOLKSWAGEN ID.4 – 227 Stück;
  • DONG FENG-Honda M-NV – 117 Stück;
  • TESLA Model 3 – 115 Stück;
  • RENAULT Zoe – 90 Stück.

Auch im vergangenen Monat wurden 58 gewerbliche Elektroautos (alle gebraucht) zugelassen. Der Marktführer in diesem Segment ist traditionell der RENAULT Kangoo Z.E. (39 Stück).

„Insgesamt haben seit Jahresbeginn mehr als 10,5 Tausend batteriebetriebene Fahrzeuge ihre Erstzulassung in der Ukraine erhalten, das sind eineinhalb Mal mehr als im gleichen Zeitraum 2021“, – resümierte UkrAwtoProm.

Übersetzer:    — Wörter: 213

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-2 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-3 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa-3 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)-2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-3 °C  
Luhansk (Lugansk)-5 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“