FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Außenministerium reagiert auf Lukaschenkas Äußerungen über "NATO-Stützpunkte" in der Ukraine

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

​​

Die Ukraine hat nicht die Absicht, sich in die Angelegenheiten Weißrusslands einzumischen, und die Äußerungen Alexander Lukaschenkas über die angebliche Einrichtung von Militärstützpunkten in der Ukraine, wo „sie trainieren, um auf Weißrussland einzuwirken“, sind haltlose Unterstellungen. Dies sagte der Sprecher des ukrainischen Außenministeriums, Oleg Nikolenko, in einem Kommentar gegenüber RBC-Ukraine am Montag, den 27. September.

„Wieder einmal wurden wir Zeuge unbegründeter Anschuldigungen Lukaschenkas gegen die Ukraine. Es ist offensichtlich, dass Lukaschenka die Muster der russischen Propagandarhetorik in Bezug auf die Bedrohung durch den Westen und insbesondere die Ukraine bereits vollständig verinnerlicht hat“, sagte er.

Nikolenko merkte an, dass Lukaschenko, indem er von „amerikanischen Geisterbasen und militanten Lagern in der Ukraine“ spricht, Weißrussland gleichzeitig zu einer soliden russischen Militärbasis macht.

„Es ist die Russische Föderation, die die größte Bedrohung für die Ukraine, Belarus und das freundliche belarussische Volk darstellt. Die Souveränität und Unabhängigkeit Weißrusslands zu bewahren und nicht zu einem Anhängsel Russlands zu werden – das ist es, worüber Minsk wirklich nachdenken sollte“, betonte der Sprecher des Außenministeriums.

Außerdem hat sich die Ukraine, wie Nikolenko sagte, nie in die Angelegenheiten von Belarus eingemischt und hat auch nicht vor, sich in diese einzumischen, und sie wird auch keine Bedrohung für die Sicherheit des belarussischen Volkes darstellen.

„Gleichzeitig werden wir weiterhin mit aller Kraft und allen Mitteln unsere Freiheit, Unabhängigkeit und die freie demokratische Entscheidung des ukrainischen Volkes für die europäische und euro-atlantische Integration verteidigen. Wir tun dies nicht gegen irgendjemanden, sondern einzig und allein, weil wir die Zukunft der Ukraine in der vereinigten Familie der freien europäischen Nationen sehen“, sagte Mykolenko und fügte hinzu, dass diese Zukunft auch im Interesse von Belarus liegt.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass Lukaschenko heute sagte, dass „NATO-Truppen in die Ukraine geschleppt werden“, was „eine neue Front“ für Belarus eröffne.

Zuvor hatte das Außenministerium auf die Behauptungen des Kremls zur NATO reagiert und erklärt, Putins „rote Linien“ beschränkten sich auf russisches Territorium.

Übersetzer:    — Wörter: 357

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw16 °C  Jassinja15 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk19 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  
Tscherkassy16 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)17 °C  
Poltawa13 °C  Sumy12 °C  
Odessa18 °C  Mykolajiw (Nikolajew)18 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)14 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)16 °C  Donezk15 °C  
Luhansk (Lugansk)12 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta15 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Gute Fahrt!“

„Danke für die Antwort. Ich möchte nur von Chisinau nach Odessa, das sind normalerweise nur 300 km, ich komme mit einen Tank ca 900 km. Mit einen 20 Liter Kanister als zusätzliche betankung sollte es...“

„Der Grenzverkehr findet normal statt. Mit dem dem Auto musst Du allerdings bedenken, dass die Situation an den Tankstellen schwierig ist. Du kannst im Schnitt nur mit 10 bis 20 Liter rechnen, wenn Du überhaupt...“

„Ist es zur Zeit möglich /erlaubt als Deutscher mit dem Auto über Chisinau in die Ukraine zu reisen?“

„Am besten liest mal auf den verlinkten Telegrammkanälen iframe“

„Weiss jemand wie die momentanen Wartezeiten an den Grenzübergängen Chop/Zahony oder Berehove sind? Vorab herzlichen Dank“