FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Der Fernsehsender 112 Ukrajina fordert die Entlassung des Chefs des Nationalen Fernseh- und Rundfunkrates Jurij Artemenko: Offener Brief

0 Kommentare

Offener Brief an den Chef des Nationalen Rates der Ukraine zu Fragen von Rundfunk und Fernsehen Artemenko, Jurij Anatolijowytsch

Jurij Anatolijowytsch,

gewöhnlich schreiben Journalisten keine offenen Briefe. Gewöhnlich bitten Journalisten nicht um Hilfe. Sie verteidigen selbst:

  • Menschen, die zu Opfern der Willkür einzelner Staatsangestellter wurden;
  • ein Land, das zum Objekt der Aggression eines anderen Landes wurde;
  • einen Staat, der versucht oligarchische und politische Clans zu beseitigen, die sich gegenseitig bekämpfen.

Am Ende verteidigen sie den Glauben der Leute. An Gerechtigkeit. An die Zukunft. Doch Sie wollten uns diesen Glauben nehmen.

Als Sie 2014 alle Journalisten, alle Massenmedien baten „auf alle Konzepte zu pfeifen“ und den Informationsanteil zu erhöhen, haben wir das als richtigen Gedanken aufgefasst. Nur bei uns konnte man die vollständigste Information über die Ereignisse auf dem Maidan, auf der Krim und während der Anti-Terroroperation finden. Wir beschlossen den ehrlichsten Mechanismus für die Informationsbereitstellung zu nutzen – die Livesendung.

Sie bekamen es mit der Angst zu tun. Denn wenn du das Geschehen nicht „redigieren“ kannst – kannst du der Loyalität nicht sicher sein. Sie haben Ihren eigenen Gedanken zerstört und letzten Endes uns dessen beschuldigt, wozu Sie uns aufriefen. Darin, dass wir damit aufhörten, Trickfilme zu zeigen.

Sie wurden zu einem Lügner. In den offiziellen Erklärungen garantierten sie die Meinungsfreiheit und sogar die Meinungsfreiheit bei 112 Ukrajina. Doch selbst taten sie alles dafür, dass der Fernsehsender zu existieren aufhört.

Sie verbergen das nicht einmal. Am 12. Mai erklärten Sie im Programm des Fünften Kanals vor dem ganzen Land, dass sie nicht gegen den Kanal vor Gericht gehen wollen: das würde zu lange dauern und zu schwierig sein. Sie verkündeten zynisch: die Frage des 112. ist entschieden. Der Nationale Rat wird ihm einfach nicht die Lizenz verlängern. Obgleich die Frage noch nicht einmal geprüft wurde, wurde die Entscheidung bereits verkündet!

Sie haben eine Grenze überschritten. Sie haben öffentlich zugegeben, dass sie Fragen „entscheiden“. Und das Gesetz hat für Sie keine Bedeutung. Und Ihnen ist es gleich, was mit dem Land wird, mit unseren Zuschauern und schlussendlich mit unseren Familien.

Wir meinen, dass Sie ein schlechter Staatsangestellter sind.
Wir meinen, dass Sie nicht am richtigen Platz sind.
Wir meinen, dass Sie mit dem Druck auf Journalisten den Ruf der Ukraine untergraben.
Wir meinen, dass für Sie kein Platz im Nationalen Rat sein sollte.

Daher geben Sie den Posten frei. Vollziehen Sie wenigstens eine ehrliche und mutige Tat in ihrem Leben.

22. Mai 2018 // Das Kollektiv des Fernsehsenders 112 Ukrajina

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Quelle: 112 Ukrajina

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 411

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.3/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Ja!
47% / 35 Teilnehmer
Nein!
44% / 33 Teilnehmer
Weiß nicht ...
9% / 7 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 75
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)11 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw8 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil14 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk11 °C  Riwne10 °C  
Chmelnyzkyj10 °C  Winnyzja9 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  
Tscherkassy13 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)13 °C  
Poltawa11 °C  Sumy10 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)13 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)10 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)14 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“