FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

In der Region Mykolajiw hat die Luftabwehr drei Kamikaze-Drohnen und eine Rakete abgeschossen - Regionale Militärverwaltung

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Am Mittwoch, den 28. September, gegen 00:50 Uhr, wurde Mykolajiw erneut von Boden-Luft-Raketensystemen des Typs S-300 angegriffen. Ein Industriegebiet wurde getroffen. Dies teilte der Leiter der Militärverwaltung der Region Mykolajiw, Witalij Kim, mit.

Nach Angaben des Leiters der Region ist vorläufig bekannt, dass es keine Toten oder Verletzten gab.

Außerdem hört der Feind auch nicht auf, die Region Mykolajiw zu beschießen. Insbesondere beschossen die Russen am 27. September tagsüber das Wassergebiet in Otschakow. Und am Abend schickten sie drei Kamikaze-Drohnen in das Hafengebiet. Alle wurden von unseren Luftverteidigungskräften abgeschossen, so die UC Yug.

Im Laufe des Tages, am 27. September, wurde feindlicher Streubeschuss im Dorf Parutino in der Gemeinde Kutsuruba am Rande der Siedlung registriert. Es gab keine Verletzten.

Unter ständigem Beschuss bleiben die Dörfer an der Demarkationslinie der Gemeinde Bereznyovat. Gestern, am 27. September, kam es zu Beschuss in der Nähe der Dörfer Muraviovka, Malomikhailivske und der Station Bereznevatoe. In den vergangenen 24 Stunden wurden auch angrenzende Gebiete in den Dörfern Lepetiha, Kavkaz und Kalachevo beschossen. Außerdem beschoss der Feind am Morgen des 28. September erneut den Bahnhof von Bereznevatoe. Es gab keine Verletzten oder Zerstörungen.

Ebenfalls nach Angaben von OK South feuerte gestern, am 27. September, ein Su-35-Kampfjet eine X-31-Rakete auf Bereznegovatoe ab. Die Flugabwehrkräfte zerstörten die feindliche Granate in der Luft.

Darüber hinaus wurde am 27. September und am Morgen des 28. September Beschuss in der Nähe des Dorfes Novoalexandrovka in der Gemeinde Ingul und des Dorfes Shirokoye in der Gemeinde Shirokovo registriert. Es gab keine Verluste oder Zerstörungen.

Übersetzer:    — Wörter: 299

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.5/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-3 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa-4 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-2 °C  Saporischschja (Saporoschje)-2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-4 °C  
Luhansk (Lugansk)-6 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Visual Politik finde ich auch iframe“

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“