FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Selenskyj bat die nordischen Länder um mehr Waffen

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Ukrajinska Prawda. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.uaBildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.ua

Wolodymyr Selenskyj wandte sich an die Länder Nordeuropas mit der Bitte um zusätzliche Militärhilfe für die Ukraine. Der ukrainische Präsident sprach in seiner täglichen Ansprache an die Bürger über seine Rede auf dem Gipfeltreffen der Gemeinsamen Expeditionsstreitkräfte.

Quelle: Selenskyjs Abendansprache

Direkte Rede: „Heute (19. Dezember – UP) habe ich vor den Staats- und Regierungschefs von zehn nordischen Ländern gesprochen, die in der Gemeinsamen Expeditionsstreitkraft vereint sind. Es handelt sich um eine vom Vereinigten Königreich initiierte Form der Zusammenarbeit. Dazu gehören die baltischen Staaten, Finnland, die skandinavischen Länder, die Niederlande, Island und eben auch das Vereinigte Königreich. Und mein Appell heute war sehr konkret. Waffen, Granaten, neue Verteidigungsmöglichkeiten… Alles, was es uns ermöglichen wird, das Ende dieses Krieges zu beschleunigen. Ich bin den Teilnehmern des Gipfels dankbar, dass sie uns angehört haben – wir freuen uns auf neue Entscheidungen über die Lieferung neuer Waffen.“

Details: Laut Selenskyj besteht die Hauptaufgabe der ukrainischen Behörden, Diplomaten und Beamten nun darin, dafür zu sorgen, dass die Unterstützung der Welt für die Ukraine im nächsten Jahr nicht nur auf dem gleichen Niveau wie in diesem Jahr bleibt, sondern auch in Bezug auf die Indikatoren, die zur Stärkung der Verteidigungsoperationen erforderlich sind, zunimmt.

„Das ist Artillerie – wir brauchen mehr Geschütze, Granaten, das sind moderne Panzer, die noch nicht an die Ukraine geliefert wurden, das sind mehr Langstrecken-Mehrfachraketen-Systeme, moderne und wirklich effektive Luftabwehr“, zählte der Präsident auf.

Was vorausging: Zuvor wurde berichtet, dass der britische Ministerpräsident Rishi Sunak am 19. Dezember am Gipfeltreffen der Militärgruppe der 10 Länder in Lettland teilnehmen wird, wo Selenskyj eine Rede halten wird…

Übersetzer:    — Wörter: 304

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk2 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol5 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“