FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Ukraine hat die Ausfuhren nach Russland vollständig eingestellt

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die Regierung hat auf einer Sitzung am Dienstag, den 27. September, eine Resolution verabschiedet, die die Ausfuhr von Waren aus der Ukraine in das russische Zollgebiet vollständig verbietet. Nach Angaben des Wirtschaftsministeriums wird die Resolution nach dem Ende oder der Aufhebung des Kriegsrechts und der Beendigung der feindlichen Handlungen Russlands gegen die Ukraine in Kraft treten.

Die Resolution verbietet die Ausfuhr von Gütern im Rahmen von Außenwirtschaftsverträgen, deren Handels- oder Bestimmungsland Russland ist, außerhalb des Zollgebiets der Ukraine.

Das Ministerium erklärte, dass die Ausfuhr von Gütern nach Russland seit Beginn des Krieges „de facto“ eingestellt worden sei. Und die heutige Entscheidung hat dies einfach auf rechtlicher Ebene festgelegt.

Die Entscheidung wird keine negativen wirtschaftlichen Folgen für die Ukraine haben.

„Statistiken zufolge belief sich der Export ukrainischer Waren nach Russland im Zeitraum von März bis Juni 2022 auf lediglich 4,2 Millionen Dollar. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Erzeugnisse aus Eisenmetallen in Höhe von 4,189 Mio. $ und um chemische Erzeugnisse in Höhe von 57,2 Tausend $. Zum Vergleich: Allein im Januar 2022 haben ukrainische Unternehmen Waren im Wert von 250 Millionen Dollar nach Russland exportiert“, so das Wirtschaftsministerium.

Es fügte hinzu, dass das Exportembargo ukrainischen Unternehmen, die vertragliche Verpflichtungen gegenüber der Russischen Föderation haben, helfen wird, Rechtsklarheit im Hinblick auf die Nichterfüllung von Verträgen zu schaffen. Und jetzt können sie ihre Aktivitäten auf andere Märkte konzentrieren…

Übersetzer:    — Wörter: 266

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja1 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)4 °C  
Poltawa2 °C  Sumy1 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)5 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wenn du mich fragst, ist es eh mehr als überfällig, dass die Ukraine auf russischem Territorium militärisch aktiv wird. Und wenn man auch nur kleinere Sabotagetrupps ins Hinterland schickt, um den Nachschub...“

„Vielleicht wäre es besser über russisches Territorium zu gehen, da die Gebiete aktuell zu russischem Gebiet erklärt sind, spielt es auch keine Rolle mehr, direkt den Weg über Russland zu nehmen, und...“