FacebookXVKontakteTelegramWhatsAppViber

Das Verteidigungsministerium wird Verträge direkt mit globalen Waffenherstellern abschließen

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels des öffentlich-rechtlichen Senders Suspilne. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Suspilne.mediaBildschirmfoto des Originalartikels auf Suspilne.media

Die direkte Auftragsvergabe ist Teil der Strategie des Verteidigungsministeriums, die internationale Zusammenarbeit auszubauen und die Kampffähigkeit der ukrainischen Armee zu verbessern. Dadurch wird die Ukraine mit neuen Waffenmodellen versorgt

Das Verteidigungsministerium wird direkte Verträge mit globalen Waffenherstellern abschließen. Dadurch wird die Ukraine mit neuen Waffen versorgt, die internationalen Standards entsprechen.

Dies teilte der Pressedienst des Verteidigungsministeriums mit.

Laut dem stellvertretenden Verteidigungsminister der Ukraine, Dmytro Klimenkov, ist dies eine neue Phase der Zusammenarbeit mit Partnern, die es der Ukraine ermöglichen wird, moderne Waffen direkt von den Herstellern zu erhalten. Er betonte, dass dies sicherlich zu einer schnelleren und effizienteren Modernisierung der ukrainischen Armee beitragen wird.

Die direkte Auftragsvergabe ist Teil einer Strategie zur Ausweitung der internationalen Zusammenarbeit und zur Verbesserung der Kampffähigkeit der ukrainischen Streitkräfte.

Am 8. Juni berichtete das Verteidigungsministerium, dass seit März 2022 mehr als 110 Muster ukrainischer und ausländischer Fahrzeuge für den Einsatz in den ukrainischen Streitkräften akzeptiert worden sind. Insbesondere wurden 60 von ihnen in den letzten fünf Monaten übernommen.

Übersetzer:   DeepL — Wörter: 201

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Mastodon, Telegram, X (ehemals Twitter), VK, RSS und täglich oder wöchentlich per E-Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil12 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk12 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja14 °C  
Schytomyr13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  
Tscherkassy16 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)17 °C  
Poltawa16 °C  Sumy16 °C  
Odessa22 °C  Mykolajiw (Nikolajew)20 °C  
Cherson21 °C  Charkiw (Charkow)17 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)19 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol20 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta23 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen