google+FacebookVKontakteTwitterMail

Ukrainische Rechte demonstriert in Iwano-Frankiwsk gegen das "Kreml-Szenario" in der Werchowna Rada

Auf dem Versammlungsplatz (вічовий майдан) in Iwano-Frankiwsk fand eine Versammlung der national-demokratischen Kräfte der Prikarpathija/Vorkarpaten unter der Losung “Nein – dem Kremlszenario!” statt, an der etwa 3.000 Menschen teilnahmen.

Wie mitgeteilt wurde, fanden sich auf dem Platz Vertreter von Oblast und Stadtorganisation der Parteien “Unsere Ukraine”, der Allukrainischen Vereinigung ‘Swoboda/Freiheit’, der Ukrainischen Volkspartei, der National-/Volksbewegung der Ukraine, des Kongresses der Ukrainischen Nationalisten und anderen zusammen.

Ebenfalls waren Delegationen aus allen Kreisen und Städten der Prikarpathija, Vertreter der Kreisverwaltungen, Bürgermeister und Parlamentsabgeordnete, der oben genannten Organisationen, auf der Versammlung anwesend.

Wie die Organisatoren mitteilten, segneten Priester verschiedener Konfessionen die Zusammenkunft.

“Die Ukraine befindet sich in Gefahr und die aktuellen Ereignisse in der Werchowna Rada sind nach einem Szenario des Kremls umgesetzt worden.”, betonte der Gouverneur der Iwano-Frankiwsker Oblast, Mikola Palijtschuk.

“Wir sind gegen die antiukrainische Stimmung in der Werchowna Rada. Wir werden alles dafür tun, dass sich die Abgeordneten besinnen und die demokratische Koalition bewahrt wird.”, betonte Palijtschuk.

Olijnyk, der Vorsitzende des Oblastrates, seinerseits, rief die Teilnehmer der Versammlung dazu auf, eine Korrektur der Grenzen Europas nicht zuzulassen und den ukrainischen Präsidenten Wiktor Juschtschenko zu verteidigen.

Der Parlamentsabgeordnete Schkutjak merkte in seinem Auftritt an: “Eine Nichtäußerung der eigenen Position in der Werchowna Rada in Bezug auf die Ereignisse in Georgien erscheint als Verrat der nationalen Interessen der Ukraine.”

Wie mitgeteilt wurde, hat die Versammlung eine Resolution angenommen.

“Es ist noch nicht zu spät eine Koalition der national-demokratischen Kräfte in der Werchowna Rada zu bilden und die Flut des politischen Verrats zu stoppen.”, wird in der Resolution betont.

“Hinter den einen steht Moskau, doch hinter uns steht die Ukraine. Daher werden wir siegen. Freiheit für Georgien, welche als Garant der Freiheit für die Ukraine erscheint.”, unterstreicht die Resolution der Versammlung.

Die Versammlung wurde mit der Kirchenhymne “Boshe welikij, jedinyj/Боже великий, єдиний (ungef. Oh Gott allmächtiger, einziger)” beendet.

Gestern, am 6. September, wurde mitgeteilt, dass man in der Prikarpathija begonnen hat, Unterschriften für die Einführung der direkten Präsidialverwaltung in der Ukraine und für die Vereinigung um die nationale Idee zu sammeln.

Quellen:

Hier die Kirchenhymne mit englischen Untertiteln. :-)

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 361

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie lange kann Wolodymyr Hrojsman sich auf dem Posten des Ministerpräsidenten halten?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Witalij Klitschko als Fahrradfahrer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod10 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw12 °C  Ternopil9 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)10 °C  Luzk10 °C  
Riwne10 °C  Chmelnyzkyj10 °C  
Winnyzja9 °C  Schytomyr8 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)9 °C  Tscherkassy10 °C  
Kirowohrad (Kirowograd)6 °C  Poltawa5 °C  
Sumy7 °C  Odessa12 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)10 °C  Cherson10 °C  
Charkiw (Charkow)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipropetrowsk (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk9 °C  
Luhansk (Lugansk)7 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta10 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«Dann ist also Kalkutta britisch. Denn Kalkutta war länger britisch als die Krym russisch war. Schon interessant, daß Russland...»

«Krim ist Russland. Das ist ein Fakt. Und nicht nur, weil das so die dort lebende Bevölkerung will. Auch historisch gesehen,...»

«Sehr netter Plan , aber ob das klappt? In Aleksandrija haben die noch vor einpaar Jahren ein neues Stadium gebaut anstatt...»

«Namen sind wie Schall und Rauch, sind sie nicht mit einer wahren Persönlichkeit verbunden.»

«Möge der Herrgott das ukrainische Volk vor einen korrupten Staat schützen.»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

E Siemon mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 14 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren

hoch